Werferoldies des SuS Oberaden mit „Doppeltraining“

225

Leichtathletik: Erneut belebten die Werferoldies des SuS Oberaden am Samstag im Römerbergstadion ihren Trainingsalltag mit einer doppelten Trainingseinheit, an der mit elf Aktiven fast die komplette Gruppe teilnahm. Natürlich wurden dabei die aktuellen Corona-Auflagen strikt beachtet.

Wie bereits im Vorjahr waren Freude und Bereitschaft groß, am von SuS-Übungsleiter Joachim Seiffert erarbeiteten vielfältigen Angebot teilzunehmen. Nach einer intensiven Aufwärmphase mit viel Gymnastik ging es zunächst darum, mittels mehrerer Wurf- und Schleuderübungen mit Kugeln und Stangen die seit über 20 Jahren dokumentierten Wurfweiten zu vergleichen. Erfreulich war festzustellen, dass die Ergebnisse sich gegenüber dem Vorjahr überwiegend verbessert hatten. Es folgten Übungen mit Schleuderball und anderen Geräten.
SSW-Betreuer Günter Ebeling hatte wie gewohnt ein schmackhaftes Frühstück vorbereitet, das mit einer Kuchenspende beendet wurde. Ein Ballspiel-Wettkampf und weitere gymnastische Übungen bildeten den Abschluss einer rund vierstündigen Trainingseinheit, die nach Wiederholung ruft.
Alle anwesenden Werferoldies waren zufrieden und warten nun auf Starts bei anstehenden Wurf-Wettkämpfen, die die SuS’ler demnächst nach Attendorn, Lingen/Ems und zu den Westfälischen  Senioren-Meisterschaften nach Bielefeld führen wird. (SSW)

Weitere Interessenten sind dienstags ab 15:00 Uhr und donnerstags ab 10:00 Uhr im Römerbergstadion willkommen.

Bildzeile: Die Werferoldies des SuS Oberaden belebten am Samstag ihren Trainingsalltag mit einer doppelten Trainingseinheit / Foto Ebeling.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.