Weite Reise für die KSV-Damen ins Saarland

Handball, Frauen, 3. Bundesliga: HSG DJK Marpingen/SC Alsweiler – Königsborner SV (Sa. 20 Uhr, Sporthalle, Marienstraße 21, 66646 Marpingen). Die Reise der Königsborner Damen geht am Samstag ins Saarland nach Marpingen. 350 Kilometer hin und auch wieder zurück. Für KSV-Trainer Kai Harbach nicht nur sportlich “die erste richtige Bewährungsprobe”. Die Gastgeber sind wie der KSV Aufsteiger, haben bisher ein Spiel gewonnen und eins verloren. Zuletzt siegte man bei der Erstbundesliga-Reserve von Blomberg-Lipp 28:18.

Der Königsborner Coach hat sich per Video über den Gegner natürlich schon schlau gemacht. Eine starke Halblinke und Mitte, eine starke Deckung mit einer starken Torhüterin hat er ausgemacht. “Das wird eine schwere Nummer”, mutmaßt er, “überhaupt ist die Liga eng beisammen, da zählt jeder Punkt.” Und punkten will er mit seinen Damen in Marpingen, gibt sich vorsichtig optimistisch. “Wir haben in dieser Woche gut trainiert, an den Fehlern gearbeitet, die Passgenauigkeit geübt und sind gerüstet”, berichtete Harbach. An der Mannschaft, die ein Unentschieden zuletzt gegen Köln holte, wird sich nicht viel ändern. “Melle” Pannwitz kehrt zurück. Längere Zeit dagegen ausfallen wird Jenny Fastnacht mit einer Schienbeinverletzung. “Ein absoluter Verlust”, bedauert Kai Harbach den Ausfall.

Der Trainer hatte am Donnerstagabend große Freude über den 29:18-Heimerfolg des Königsborner SV II im Heimspiel gegen den Soester TV. “Es hat mal wieder Spaß gemacht, der Mannschaft beim Spielen zuzusehen.” Diesen Spaß wünscht sich der Coach auch am Samstag mit der Ersten in Marpingen.

Bild: Jenny Fastnacht fällt verletzt längere Zeit aus / Foto KSV

Vorheriger ArtikelSturz beendet Heßmanns WM-Medaillentraum
Nächster ArtikelGegen Verl peilen die TuRa-Damen den zweiten Saisonsieg ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.