Weihnachtsbaumverkauf beim HSC am 11. und 12. Dezember

361

Fußball: Unter dem Motto „Frischer geht nicht, direkt aus dem Wald ins Wohnzimmer“ veranstaltet der größte Verein der Emscherquellgemeinde, der Holzwickeder Sport Club, bereits seit über 20 Jahren einen Weihnachtsbaumverkauf. Damit ist der Verein in dieser Hinsicht einer der ältesten, wenn nicht gar der älteste Anbieter auf Vereinsebene in der Region. Diesmal warten die frisch geschlagenen Nordmanntannen am Freitag, 11. Dezember, von 16 Uhr an und einen Tag später am Samstag, 12. Dezember, ab 10 Uhr auf der Haarstrang-Sportanlage an der Unnaer Straße 68 im Ortsteil Opherdicke auf die erneut zu erwartenden zahlreichen Käuferinnen und Käufer.

Der von der damaligen Sportgemeinschaft Holzwickede (SGH) ins Leben gerufene Weihnachtsbaumverkauf ist nach der vor fünf Jahren vollzogenen Fusion mit der Holzwickeder Spielvereinigung (HSV) in den neuen Verein übernommen worden. Auch im HSC zählt das zu den festen Bestandteilen im jährlichen Terminkalender.

Wie in den Vorjahren werden die Tannen zu günstigen Preisen angeboten und auf Wunsch auch im Umkreis von zehn Kilometern bis vor die Haustür angeliefert. Dafür ist lediglich eine Gebühr von fünf Euro zu entrichten, die dann der Juniorenabteilung des Vereins als Spende zufließt.

Ansonsten gibt es beim diesjährigen Weihnachtsbaumverkauf einige neue Regeln, die wegen der Corona-Pandemie erforderlich und vorgeschrieben sind. „Auf dem gesamten Sportplatzgelände ist Masken- und Abstandspflicht“, betont HSC-Vorstandsmitglied Wolfgang Hense als einer der Organisatoren und verweist darauf, dass es bei dieser Veranstaltung auf der Haarstrang-Sportanlage einen getrennten Eingangs- und Ausgangsbereich geben wird und keine Speisen und Getränke angeboten werden dürfen. So ist der HSC sicher, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen kann: „Bleibt alle gesund!“

Bildzeile: Eine Frage der Verbundenheit: Im vergangenen Jahr erwarb auch Rolf Weltmann, Torschütze zum 1:0 der damaligen Spielvereinigung Holzwickede im Endspiel der Deutschen Amateurmeisterschaft 1976 gegen OLI Bürstadt in Oldenburg „seine persönliche HSC-Tanne“.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.