Wechselhaftes Spiel der TVG-Baskets

128

Basketball, Landesliga U16 männlich: UBC Münster – TVG Kaiserau 93:89 (22:14,24:32,22:21,25:22). 40 Minuten gekämpft, zurück gelegen, in Führung gegangen und zum Schluss knapp unterlegen, so kann man das Spiel der U16 männlich am Samstag in Münster beschreiben.

Nach einer 7:3 Führung zeigte sich bei den Kaiserau Baskets das bekannte Problem. In der Verteidigung bekam das Team keinen Zugriff auf die Gastgeber, die das Spiel schnell auf 18:9 drehen konnten. Im 2. Viertel lief es dann wenigstens in der Offensive. 32 Punkte konnte man erzielen und das Spiel zum 46:46 ausgleichen. Im 3. und 4. Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild wie schon im Spiel gegen Hiltrup. Die Baskets konnten sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten, gaben diese postwendend durch hektische Aktionen in der Offensive wieder ab und Münster konnte die Führung wieder übernehmen. Auf 77:72 konnten sich die Kaiserau Baskets im 4. Viertel absetzen, aber nach dem 5. Foul für Karlsohn und dem 4. Foul für Otto nutzten die Gastgeber die Gunst und gingen ihrerseits mit 83:81 in Führung.

Aber noch einmal konnte Kaiserau mit großem Einsatz die Führung zum 84:81 zurück erobern. Nachlässigkeiten im Spielaufbau und das bekannte Problem in der Verteidigung ermöglichte Münster einen 8:0-Lauf und die scheinbare Entscheidung. Aber aufgeben wollten die Baskets immer noch nicht und nach einem Dreier stand es 30 Sekunden vor Schluss nur 91:89. Der TVG konnte danach ihre zwei Freiwürfe nutzen und so ging das Spiel trotz großem Einsatz mit 93:89 an Münster.
TVG: Hoffmann, Kulinna, Ostwinkel, Bardun, Müller, Yacouba, Gröne, Otto, Karlsohn.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.