Volleyball: Kommenden Sonntag kommt es zum Derby Oberaden – Königsborn

240

Volleyball: Siege landeten zuletzt mit Ausnahme der Massener Damen die anderen drei heimischen Verbandsligisten. Am kommenden Sonntag kommt es zum Herren-Derby Oberaden – Königsborn. Die Frauen des TuS Bönen treten am Samstag bei Telstar Bochum II an – EVC Massen ist zu Gast am Sonntag bei VV Schwerte II.

Verbandsliga Frauen
TuS Bönen – SSV Meschede 3:2 (20:25, 25:22, 12:25, 29:27, 15:11).
Gegen den Tabellenfünften gewonnen, aber aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz rangiert Bönen wieder auf dem Relegationsplatz acht. Doch die Leistung der TuS-Damen stimmte. Spannend und emotional verlief die Begegnung in der Goethe-Sporthalle. Bönen kämpfte um jeden Punkt. Und sie jubelten überschwänglich nach dem 15:11 im Tiebreak nach über zwei Stunden Spielzeit.
TuS: Richert, Ufer, Zilske, Buhl, Sauli, Varlemann, Kapschik, Keil, Wilmes, Salaw.

EVC Massen – SG Vest 1:3 (25:18, 19:25, 12:25, 23:25).
Die erwartete Niederlage gab es für Schlusslicht Massen gegen den Tabellendritten Vest. Allerdings hielt man sich achtbar, konnte sogar den ersten Satz einfahren. Dann aber war der Faden gerissen, den man erst beim Stande von 17:24 im vierten Satz wieder aufnehmen konnte und auf 23:24 heran kam. Am Ende langte es nicht ganz.
EVC: Leubner, Gottschling, Claas, Braun, Freyland, Viereggge, Kuchenbecker, Hennig, Willeke.

Verbandslig Männer
Telekom Post SV Bielefeld III – SuS Oberaden 2:3 (15:25, 26:28, 31:29, 25:20, 8:15).

So einfach wie in der Hinrunde sollte es für die Oberadener gegen Bielefeld dieses Mal nicht laufen. In einem spannenden Spiel, welches eine Spielzeit von über zweieinhalb Stunden in Anspruch nahm, ging es gleich zweimal in die Overtime. In einem Duell auf Augenhöhe schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Zwei Punkte konnten dennoch kämperisch erspielt mit nach Hause  genommen werden.
Sonntag um 17 Uhr heißt es dann Derbytime gegen den Königsborner SV.
SuS: Seibel, Enkelmann, Potthoff, Urbschat, Holterbork, Ketels, Kaiser, Brune, Dahlmann, König, Peters.

Königsborner SV – SG Levern-Rahden 3:1 (25:23, 25:17, 21:25, 25:23).
Mit einer starken Leistung landete der KSV einen wichtigen Sieg  gegen den Tabellenvorletzten und konnte in das Mittelfeld vorrücken. Allerdings war von den personell dezimierten Königsbornern eine kämpferisch Leistung vonnöten. 2:0 lautete das Ergebnis nach zwei Sätzen. Danach ließ man die Zügel etwas schleifen, verlor Durchgang drei, um dann im Schlusssatz wieder vorne zu sein.
KSV: Lamotte, Darius, Schwippe, Klusenwirth, Göckeler, Weiermann, Hasanbasic, Gündisch, Rubke, Holl.

Bild: Die Volleyball-Damen des TuS Bönen gewannen ihr Heimspiel gegen Meschede 3:2 / Foto PT.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.