Volle Wucht für Oskar ein voller Erfolg

Handball: Volle Wucht für Oskar: Unser diesem Motto stand die Partie gegen den VfL Gummersbach in der Dortmunder Westfalenhalle. Es sollte beim NRW-Duell eine Summe zusammenkommen, mit der die Familie des kleinen Oskars, der an einen Hirnturmor erkrankt ist, finanziell entlastet wird. Mit voller Wucht wurden deshalb in den vergangenen Wochen beim ASV Hamm-Westfalen alle Hebel in Bewegung gesetzt. Das Ziel war klar: Die Westfalenhalle soll so voll wie es nur irgendwie geht werden.

Das bedeutete viel Arbeit. Vereinen aus Hamm wurde ein Ausflug zur Partie gegen den VfL Gummersbach schmackhaft gemacht. Beim Westfälischen Handballverband wurde die Werbetrommel gerührt. Fernsehsender wie der WDR oder Sky wurden kontaktiert, es wurden Vorberichte gedreht, um auch im TV die Werbetrommel zu rühren. Sponsoren und Partner bekamen Briefe und Emails ins Postfach geliefert. Im Allee-Center sprachen sich beim „Center Talk“ der Lippewelle Abwehrrecke Markus Fuchs, Geschäftsführer Franz Dressel und Trainer Kay Rothenpieler den Mund fusselig.

Ebenfalls grandios war das Tippspiel des ASV-Partners First Debit. 155 Personen beteiligten sich, was dank des gespendeten Euros pro Tipp von First Debit bereits 155 Euro bedeutete. Der Geschäftsführer von First Debit, Tobias Domnowski, erhöhte den Betrag auf 500 Euro, so dass es insgesamt die stolze Summe von 1750 Euro ergab. Die Gewinnerin, Jasmin Grzybowski von der Firma MG Qualität am Bau GmbH gab ihr frisch gewonnenes Ipad zur spontanen Versteigerung frei. Für den guten Zweck duellierten sich im VIP-Raum gleich mehrere Personen beim Wettbieten nach amerikanischer Art. Am Ende machte Christian Hagedorn von der Firma Westpress für 1250 Euro das Rennen, der großzügiger Weise auch das ersteigerte Ipad an Oskars Familie spendete. Das alles mit einem Ziel: Volle Wucht für Oskar.

Jetzt ist klar: Es hat sich gelohnt. Bei allen Aktionen sind insgesamt 25.000 Euro zusammen gekommen, die jetzt an die Familie fließen.

Bild: Volle Wucht für Oskar in der Westfallenhalle war ein voller Erfolg / Foto Sven Fack

Vorheriger ArtikelMarkus Sembach erreicht die 200
Nächster ArtikelSuS-Fußballer haben sich punktuell verstärkt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.