Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Vier Judoka des JC Holzwickede qualifizieren sich für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften

Vier Judoka des JC Holzwickede qualifizieren sich für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Judo: In Lippetal-Herzfeld fanden am Samstag die Bezirksmeisterschaften statt, wo es mit Judoka des JC Holzwickede um die Qualifikationzu den Westdeutschen Einzelmeisterschaften ging.

Den Anfang machte Niklas Lukai (-60kg), der sich in guter Form präsentierte. Niklas, erfahrener Judo Bundesligakämpfer, konnte souverän seine fünf Kämpfe für sich entscheiden und wurde somit überlegen Bezirksmeister.

Weiter ging es dann mit den schweren Gewichtsklassen. Eingewogen vom JCH bis 78kg waren hier Lea Reinecke und Sandra Müller. Lea trat im ersten Kampf gegen eine Dortmunder Kämpferin an und konnte diese mit ihrer Spezialtechnik, einem Innenschenkelwurf gleich zweimal werfen und erzielte hier eindeutige Wazaari Wertungen, die zum Ippon führten. Sandra hatte ein Freilos, da die Gegnerin aus Verletzungsgründen nicht mehr antrat. Im anschließenden vereinsinternen Duell um den Turniersieg hatte Lea gegen Sandra das Kampfglück auf ihrer Seite und wurde somit Bezirksmeisterin. Der Kampf wurde auf einem technisch hohen Niveau geführt und beide Kämpferinnen hätten den Sieg verdient gehabt.

Die angetreten JCH-Judoka sind somit qualifiziert für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer, die Ende September in Herne stattfinden. Trainer Jonas Breier-Neteler war mit gezeigten Leistungen der Athleten sehr zufrieden.

Bild: (v.li.) Niklas Lukai, Tjaven Nentwig, Jonas Breier-Neteler, Sandra Müller, Lea Reinecke.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel