VfLer Maximilian Feist Westfalenmeister

555

Leichtathletik: Maximilian Feist vom VfL Kamen ist Westfalenmeister im 3000-m-Lauf in der Klasse M14. Im Dortmunder Stadion Rote Erde legte er die siebeneinhalb Runden in neuer Bestzeit von 10:03,13 Min zurück und überquerte nach einem sehr gleichmäßigen Rennen mit 50 Meter Vorsprung die Ziellinie.
Es war fast ein Start-Ziel-Sieg, denn Maximilian war direkt nach dem Start an die Spitze gestürmt. Zwischendurch übernahm dann aber auch sein Bruder Constantin Feist die Initiative und die Führungsarbeit. Dass die beiden VfLer favorisiert waren, machte auch der Stadionsprecher deutlich, als er auf die Erfolge der beiden Läufer in der Cross-Saison erinnerte. Constantin stand am Ende ebenfalls auf dem Treppchen. Wegen harter Waden hatte er seinen Bruder und den Mendener Läufer Maximilian Luig in der zweiten Hälfte des Rennens ziehen lassen, erreichte aber mit dem dritten Platz im elfköpfigen Feld in 10:21,95 Minuten ebenfalls eine deutlich gesteigerte Bestzeit

Bild: Constantin und Maximilian (re.) Feist

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.