VfL verliert 0:4 beim FCO und muss zittern

305

Fußball-Bezirksliga: FC Overberge – VfL Kamen 4:0 (3:0). Gar keine Mühe hatte der FCO im Derby mit dem stark abstiegsbedrohten VfL. Mit 4:0 schlug die Elf von Daniel Frieg die Kamener, die nun am letzten Spieltag mehr denn je um den Klassenerhalt zittern müssen.

Eine knappe halbe Stunde wehrte sich der VfL, machte defensiv die Räume dicht und traute sich auch einige Male nach vorne. Dann stach Tim Eckelt zu und nahm mit seinem Treffer zum 1:0 den Kamenern sämtlichen Wind aus den Segeln (29.). Haluk Metin legte dann kurz der Pause einen Doppelpack nach (41./45.), der die Vorentscheidung bedeutete. Denn vom VfL kam nichts mehr, der FCO schaltete aber auch den einen oder anderen Gang zurück, so dass bis auf den Treffer zum 4:0 durch den zuvor eingewechselten Berndt nichts mehr geschah. Die Kamener spielen am letzten Spieltag nun gegen Eintracht Dortmund und müssen unbedingt punkten, wenn sie sich aus eigener Kraft retten wollen.

Trainerstimmen
Daniel Frieg (FCO): „Wir haben vollen Einsatz gezeigt. Der Sieg für uns ist verdient.
Dirk Franke (VfL): Fußballerisch haben wir lange mitgehalten. In den entscheidenden Situationen fehlt uns die Qualität.

FCO: Pelka, Akbulut, Aktas, C. Tobio Lemos, O. Tobio Lemos, L. Manka, Eckelt (70. Berndt), Osmanski, Göke, Brügmann, Metin (75. Walter).
VfL: Rockel, Bayrak (46. Schwarzer), König, Pötter, Faralich, Zulfic, Gün, Gül, Winter, Aydemir, Bakar.
Tore: 1:0 (29.) Eckelt, 2:0 (41.) Metin, 3:0 (45.) Metin, 4:0 (75.) Berndt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.