VfL nutzt seine Torchancen erst nach der Pause besser

920

Fußball: Der VfL zeigte sich im Testspiel gegen die U23 des ASC Dortmund wieder torhungrig. Nach den sechs Treffern der Vorwoche gegen SSV Mühlhausen ließ die Mannschaft des Trainergespanns Emre Aktas/Sebastian Laub fünf Tore im A-Kreisliga-Vergleich gegen die U23 des Oberligisten folgen.

Dabei tat sich der VfL lange im Abschluss schwer. Beste Chancen wurden vor der Pause ausgelassen. Dortmund ging nach einem Kamener Abwehrfehler sogar in Führung. Doch Björn Scharfe konnte zum 1:1 egalisieren und Serkan Gül, Mehmet Dikmen, Andre Born sowie Numan Heveci nutzten die sich bietenden Chancen besser und stellten den verdienten Heimerfolg in den zweiten 45 Minuten sicher.

VfL Kamen – ASC Dortmund U23 5:2 (0:1).
VfL: Hellebrandt, T. Maier, M. Maier, Büyükdere, Scharfe, S. Gül, Losay, Kara, Bagler, Born, Gohr (eingewechselt Kiranyaz, Dikmen, Helvaci, Ellerkmann).
Tore: 0:1 (43.), 1:1 (52.) Scharfe, 2:1 (55.) S. Gül, 2:1 (70.) Born, 4:1 (72.) Dikmen, 5:1 (72.) Helveci, 5:2 (83.).

SG Bockum-Hövel – SC Verl II 3:1 (2:1).
SG Torschützen Zapada 2, Krausch.

SVF Herringen – DJK Vorwärts Ahlen 3:1 (2:1).
SVF-Torschützen Sporkert, Steinke, Jashari.

SuS Lünern – Posterum United Dortmund 2:0 (0:0).
SuS: Hartmann, Hutmacher, Bräckelmann, Fröse, Kitschke, A. Holl, M. Holl, I. Oturak, Becker, M. Oturak, Großmann (eingewechselt Cosovic, Wünsch, Siwiec)
Tore: 1:0 (65.) M. Oturak, 2:0 (I. Oturak.

Bildzeile: VfL-Torjäger Björn Scharfe (re.) stellte nach der Pause den 1:1-Ausgleich her und eröffnete den Kamener Torreigen zum 5:2.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.