VfL nutzt seine Chancen nicht und wird dafür von Overberge bestraft

VfL nutzt seine Chancen nicht und wird dafür von Overberge bestraft

Fußball-Bezirksliga: VfL Kamen – FC Overberge 1:4 (0:2). Dass der VfL Tabellendreizehnter und stark abstiegsgefährdet ist, der FCO dagegen Vierter, das war zu Beginn überhaupt nicht auszumachen. Die Gastgeber begannen forsch, waren das bessere Team, erspielten sich Möglichkeiten, versagten aber kläglich. Ein 4:2 zur Halbzeit hätte dem Chancenverhältnis eher entsprochen. Es kam anders, die VfL-Abwehr einschließlich Ersatztorhüter Fuhrich patzten und die Gäste führten durch Tore von Ayyildiz und Hausrand.

In Durchgang zwei stemmte sich der VfL noch einmal gegen die drohende Niederlage, war bemüht, hatte durch Zurstraßen und Rumpf weitere Möglichkeiten, doch die eklatanten Abschlussschwächen hielten an. Wie man Tore macht, zeigte Overberge vor, traf zwei weitere Male und vergrößerte die Abstiegssorgen der Hausherren noch rheblicher.

Sven König (vertrat VfL-Trainer Hans Bruch): „Wir sind gut reingekommen in das Spiel, hatten Chancen, sie aber nicht nutzen können. In einer dummen Situation bekamen wir das 0:1. Anstatt den Ball nach vorne zu schlagen, versuchten wir den Rückpass, der zum Tor führte. Unglücklich dieses 0:1. Beim 0:2 waren wir hinten auch zu offen. Wir kamen danach zwar weiter zu Chancen, aber wir treffen einfach das Tor nicht. Unser Treffer zum 1:4 fiel viel zu spät. Jetzt wird es ganz eng für uns da unten.“
Ahmed Aktas (vertrat  FCO-Trainer Daniel Frieg): „Am Ende war es ein verdienter Sieg. Am Anfang hatten wir noch einige Probleme, dem Gegner Raum gelassen und hätten auch in Rückstand geraten können. Das 1:0 hat uns in die Karten gespielt, wobei der Kamener Torhüter noch mitgespielt hat. 2. Halbzeit haben wir den Ball und den Gegner laufen lassen. Wir können zufrieden sein.“

VfL: Fuhrich, Hülsmann, Markwald, Lindner, Krucinski (46. M. Priemer), Krause (63. Meyer), N. Priemer (76. Kayabasi), Hennig, Rumpf, Potthoff, Zustraßen.
FCO: D. Kloß, Pötter, Eckelt, Haurand, Morsel, Ayyildiz, Osmanski (65. Ergün), Rösener (60. Gülpinar), Wahle, Placzek, Brügmann (25. Gül)
Tore: 0:1 (30.) Ayyildiz, 0:2 (35.) Haurand, 0:3 (71.) Morsel, 0:4 (86.) Gül, 1:4 (93.) Zurstraßen.
Bestnoten: Haurand, Ayyildiz.

Bild: Im Bild versucht der VfLer Marven Hennig den Ball abzuschirmen gegen den angreifenden Overbegrer Matthias Osmanski

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .