VfL mit Arbeitssieg in Uentrop

738

Fußball-Kreisliga A1: TuS Uentrop – VfL Kamen 0:2 (0:1). Auch im 14. Spiel blieb Tabellenführer VfL Kamen ungeschlagen. Nach 90 Minuten im Uentroper Giesendahl war man im Nachholspiel mit 2:0 erfolgreich. Späte Tore von Engin Duman und Björn Scharfe jeweils in beiden Halbzeiten bedeuteten den Dreier. Cheftrainer Emre Aktas war beruflich verhindert, sodass sein Co Sebastian Laub das alleinige Coaching übernahm.

Mit der langen Verletztenliste schleppte der VfL eine schwere Bürde mit auf den Uentroper Naturrasen. Hinzu kam der tiefe Platz, auf dem schwer zu spielen war. So dauerte es, ehe der Tabellenführer im Spiel war. Engin Duman traf mit einem Freistoß die Latte, wenig später machte er es mit dem Führungstor besser, als er eine Kombination über Felix Rudolf und Björn Scharfe erfolgreich abschloss.
Nach der Pause nahm das Kampfspiel seine Fortsetzung und bis in die Schlussphase blieb es offen. Mit dem 2:0 war alles klar. Der eingewechselte Murat Büyükdere bediente Scharfe und es hieß alles entscheidend 2:0.
Am kommenden Sonntag hat es der VfL auswärts mit dem Tabellenfünfzehnten TuS Wiescherhöfen II zu tun.

VfL-Co-Trainer Sebastian Laub: Zunächst ein Riesenkompliment an meine Mannschaft. Sie hat die widrigen Umstände (Spieler-Ausfälle und tiefer Platz) toll angenommen und einen verdienten Sieg eingefahren. Wir mussten uns den Sieg allerdings richtig erarbeiten.  Es war insgesamt ein Kampfspiel mit wenig Chancen, das erwartet schwere Spiel. So blieb die Partie lange offen, auch weil wir unsere Konter nicht richtig setzen konnten. Uentrop hat aber auch gut dagegen gehalten. Engin Duman kurz vor der Halbzeit zum 1:o und Björn Scharfe in der Schlussminute zum 2:0 sorgten für unsere beiden Tore.

TuS: Sell, Wessel, Kemper, Holtsträter, Breiling, Schliewe, Medjignia, Kunkel, Palermo, Madesta (76. Oelkers), Nölle.
VfL: Kiranyaz, Kisa, de Oliveira, Scharfe, Gül, Ellerkmann, Duman (78. Büyükdere), Gohr, Dikmen, Rudolf, Born.
Tore: 0:1 (41.) Duman, 0:2 (90.) Scharfe.

Bildzeile: Sebastian Laub coachte das VfL-Spiel in Uentrop allein und sah einen verdienten 2:0-Erfolg.

Vorheriger ArtikelRWU-Damen siegen 3:1 gegen Grumme – Zahide Özteke mit schönem Solo
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga B: SG Massen II gewinnt 10:0 gegen Rünthe – TIU hat nach 14 Spielen bereits 87 Gegentore aufzuweisen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.