VfL Kamen mit Start-Ziel-Sieg gegen Hammer SC

545

Handball-Bezirksliga: VfL Kamen – Hammer SC (26:24 (12:10). Einen Start-Ziel-Sieg landete der VfL und schob sich auf Tabellenrang zwei vor. Doch die Vogt-Truppe musste für diesen Heimerfolg schon sehr viel tun, Hamm ließ sich nie entscheidend abschütteln. In der 53. Minute hieß es dann aber vorentscheidend 24:19 und 26:21 (59.), ehe man Hamm noch drei Treffer in der Schlussminute gestattete.

VfL-Trainer Detlef Vogt: „Es war der erwartete Sieg, den wir uns allerdings schwer erkämpfen mussten Wir haben dafür alles rein geworfen. Unsere Führung betrug  stets ein bis zwei Tore, aber absetzen konnten wir uns erst später.  Es war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. Gestützt auf eine gute Defensive und einen überragenden Mohr im Tor lief unser Spiel. Im Rückraum fehlten einige Leute, aber wir machten das Spiel schnell und kamen zu vielen einfachen Toren. Jetzt müssen wir noch eine Partier in Lünen bestreiten, die wir auch noch gewinnen wollen. Die Saison für uns als Aufsteiger ist bisher sehr gut verlaufen.

VfL: Mohr, Kissing; Blickling, Schlüter 2, Goeke 1, Heunemann 2, Umbescheidt 1, Römermann, Vogt 5, Wilking, Jagusch 4, Holtmann 3, Sutmeier 8.

Bild: Auch diesen Hammer Angriff kann VfL-Torhüter Yannik Mohr anschließend parieren.

Vorheriger Artikel14. Tor von Ricarda Köppel entscheidet Spiel für Königsborner Damen
Nächster ArtikelMelissa Krogull wird in der Schlussminute zum Matchwinner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.