VfL-Handballer mit „Rumpfkader“ in Beckum

358

Handball-Landesliga: TV Beckum – VfL Kamen (So. 17.30 Uhr, Jahn-Sporthalle Beckum, Konrad-Adenauer-Ring 36). In die allseits unbeliebte Beckumer Jahn-Halle muss am Sonntag der VfL Kamen antreten. Die beiden anderen heimischen Landesligisten, SuS Oberaden II und SGH Unna Massen, sind noch nicht im Einsatz.

Die Herbstpause nutzte VfL-Trainer Uwe Nitsch mit regelmäßigen Trainingseinheiten. „Wir haben nur eine Woche Pause gemacht“, merkt der Coach dazu an. Doch aktuell hat es den VfL arg erwischt. Aus seinem 16erKader fallen wahrscheinlich acht Spieler für das Beckum-Spiel aus. Krankheit und Verletzte dünnen den Kader so dermaßen aus. Dem Wunsch einer Terminverlegung kam Beckum nicht nach, sodass sich die Kamener mit acht Feldspielern und zwei Torleuten zum Duell stellen müssen. Auffüllen will Nitsch sein Team möglicherweise mit Akteuren aus der Zweiten. „Wenn wir nach Beckum fahren, dann werden wir uns auch entsprechend wehren“, verspricht der VfL-Coach. Ob es angesichts der unglücklichen Umstände zum ersten Saisonsieg in Beckum kommen wird, wird sich zeigen. Beckum hat in den bisherigen vier Spielen – ein Spiel mehr als der VfL – nur einen Sieg aufzuweisen.

Bildzeile: VfL-Trainer Uwe Nitsch wird mit seiner Mannschaft wahrscheinlich nur stark ersatzgeschwächt am Sonntag in Beckum antreten können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.