VfL Fröndenbergs Leichtathleten im Oktober bei mehreren Starts erfolgreich unterwegs

347

Leichtathletik: Hans-Joachim Hendriks und Michael Preuß vom VfL Fröndenberg nutzten die Vereinsmeisterschaften des TV Deilinghofen am 1. Oktober für einen letzten Stadionwettkampf. Dieser Wettkampf wurde als Dreikampf über 100m, im Weitsprung und Kugelstoßen ausgetragen. In der Altersklasse M60 belegte Michael Preuß mit 1269 Punkten den ersten Platz. Hans-Joachim Hendriks wurde in der Klasse M65 mit 1351 Punkten Zweiter.

Am 2. Oktober waren Läuferinnen und Läufer beim 26. Soester Stadtlauf vertreten. Von insgesamt 791 Teilnehmern in den Altersklassen bis U12 wurde Mats Knafla in der Klasse U8 in 4:54,6 Minuten 37. über 950m. Seine Schwester Nele ging in der Klasse U12 über 1425m an den Start und belegte nach 6:59,3  Minuten den 18. Platz. In der Klasse U10 startete Felix Hohmeyer über 950m und erzielte mit 5:33,6 Minuten den 8. Platz. Danach waren die Eltern gefordert. Iris Hohmeyer lief die 4km und wurde hier in 23:06,8 Minuten 25. und Vierte in der Altersklasse W40 gestoppt. Kai Knafla nahm die 10km in Angriff und finishte nach 45:31 Minuten als 41. und belegte damit den 6. Platz in der Klasse M45.

Beim Phönix-Halbmarathon in Dortmund am 3. Oktober ging Martin Kessler seinen ersten Halbmarathon an. Bis Kilometer 17 hielt er sich an den mitlaufenden Pacemaker für die Zielzeit 2:15 Stunden. Auf den letzten 4km konnte er dann noch zulegen und überquerte die Ziellinie nach 2:12:28 Stunden.

Christoph Hussmann lief am 08. Oktober beim 39. Harz-Gebirgslauf in Wernigerode den nächsten Marathon, einer der schönsten Naturläufe durch den Nationalpark im Harz. Der Brocken-Marathon gilt als einer der schwierigsten Ausdauerläufe, da hier nicht nur 1000 Höhenmeter zu bewältigen sind, sondern auch noch Hochgebirgsklima herrscht. Bei 731 ins Ziel kommenden Teilnehmern belegte Christoph Hussmann den 45. Platz mit einer Zeit von 3:35:24 Stunden und wurde Achter in seiner Altersklasse.

Tags darauf, also am 09. Oktober, gingen gleichdrei Läufer beim 19. Internationalen Hellweglauf Unna-Lünern an den Start. Michael Fobbe (M45) lief die Strecke über 10km in einer neuen persönlichen Bestzeit. Nach 44:56 Minuten erreichte er als 17. von 79 Startern, Vierter in seiner Altersklasse, das Ziel. Seit Trainingsbeginn verbesserte er sich um fast vier Minuten. Beim Halbmarathon nahmen 74 Läufer teil. Hier lief Dietmar Neubüser (M45), in einer Zeit von 1:47:05 Stunde als 33. Läufer, 15. in seiner Altersklasse, über die Ziellinie. Norbert Tohermes (M60) finishte nach 1:55:04 Stunden als 54. und 3. in seiner Altersklasse den Lauf.

Am 15. Oktober nahmen Christoph Hussmann und Ralf Kesper in Schmallenberg-Fleckenberg am 13. Rothaarsteig-Marathon über 838 Höhenmetern teil. Von 270 Teilnehmern erreichte Christoph Hussmann in der Klasse M40 nach 3:25:29 Stunden als Achter das Ziel, 21. Gesamtplatz. Ralf Kesper lief die Strecke in 4:36:04 Stunden und belegte somit den Platz 212, den 45. in der Klasse M45.

Bild: Christoph Hussmann und Ralf Kesper beim 13. Rothaarsteig-Marathon

Vorheriger Artikel3:1-Sieg des SSV trägt einen Namen – Nils Hoppe
Nächster ArtikelHSC geht hoch erhobenen Hauptes vom Rasen in Herne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.