VfL bleibt in der Erfolgsspur

612

Fußball-Bezirksliga 8: VfL Kamen – VfB Lünen 3:1 (1:1). Der VfL bleibt in der Erfolgsspur. Mit einem verdienten 3:1-Heimerfolg über den Tabellendritten Lünen entfernt sich Kamen mit nunmehr 14 Zählern weiter von den Abstiegsplätzen. Vor allem nach der Pause waren die Gastgeber gut im Spiel. Pötter scheiterte knapp mit einem Kopfball. Besser machte es da zwei Minuten später Hülsmann, der nach einer Ecke einköpfte. Sudhaus hatte die Riesenchance zum frühzeitigen 3:1, vertändelte vor dem Lüner Tor jedoch den Ball. Mit dem Ausscheiden von Lindner kam ein Bruch in das Kamener Spiel, doch  der eingewechselte Franke stellte mit einer feinen Einzelleistung die Weichen endgültig auf Sieg.

VfL-Trainer Marko Barwig: „Wir haben verdient gewonnen. Wenn wir unsere Chancen besser gentzt hätten, wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen. So aber bin ich auch zufrieden. Spielerisch hat mir das ganz gut gefallen. In Halbzeit eins haben wir einmal nicht aufgepasst und so kommt Lünen zum 0:1. Wir sind aber zurück gekommen und machen verdient wenig später den Ausgleich. Mit einem Kopfball-Tor von Hülsmann und einer schönen Einzelleistung von Franke steht am Ende ein 3:1. Zugelassen haben wir dann nichts weiter.“

VfL: Koch, Hülsmann, Pötter, Lindner (64. M. Hennig), Krause, Gronert, M. Rothe (88. A. Hennig), Potthoff, Gretenkort, Sudhaus (83. Franke), Krucinski.
Tore: 0:1 (12.) Richter, 1:1 (16.) M. Rothe, 2:1 (57.) Hülsmann, 3:1 (88.) Franke.

Bild: Marven Hennig (vorne) zeigt hier seinem Kamener Mitspieler Mike Rothe an, dass er bedient werden möchte.

Vorheriger ArtikelTodesfall: Partie Breckerfeld – Langschede ausgefallen
Nächster ArtikelSpätes Tor nimmt HSC-Reserve verdiente Punkteteilung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.