VfK-Damen treffen acht Mal, stellen den Trainer aber nicht zufrieden

870

Frauenfußball, Kreisliga: VfK Weddinghofen – Hammer SC II 8:0 (6:0). In einem niveauarmen Spiel  fuhren die VfK-Damen die nächsten drei Zähler ein. Personell musste Trainer Sascha Wambach auf fünf Stammspielerinnen verzichten und die Aufstellung auf gleich mehreren Positionen verändern. Schmidt und Bäsig fehlen urlaubsbedingt, Nowak und Walter sind verletzt und Groneberg angeschlagen.Gegen zehn Damen des Hammer SC II kam die Wambach-Elf zu einem 8:0 Heimsieg. Zufrieden zeigte sich der Trainer allerdings nicht: „Das war ein schlechtes Spiel  auf niedrigem Niveau. Das Zusammenspiel hat dieses Mal nicht so funktioniert, wie wir uns das vorstellen. Oft haben wir unbedacht und viel zu voreilig gespielt, statt einfach clever den Ball laufen zu lassen“ so die Wertung von Wambach. Gleich vier Torschützinnen trugen sich in die Liste ein. Daniela Müller war mit drei Treffern erfolgreich, wenngleich sie wegen vier vergebenen hundertprozentigen Großchancen von ihren Mitspielern den einen oder anderen Spruch hinnehmen musste.  Natalie Höhne und Andrea Ahlfeld trafen jeweils zwei Mal und Jennifer Gatz krönte ihre zuletzt guten Leistungen endlich mit einem eigenen Treffer. Mit einem sehenswertem Weitschuss aus 17 Metern netzte sie ein und erzielte das zu dem Zeitpunkt längst überfällige 2:0.

Kommenden Sonntag sind die VfK-Damen zu Gast beim SuS Rünthe  ( Anstoß: 11 Uhr ) „Auch wenn wir gegen den Tabellenletzten  spielen, erwarte ich eine andere Leistung als die des heutigen Tages. Solche Spiele müssen wir nutzen, um unsere spielerischen Abläufe zu festigen und vor allem müssen wir cleverer spielen und den Ball laufen lassen, um auch mal Kräfte einzusparen“, so Sascha Wambach im Hinblick auf das fünfte Meisterschaftsspiel.

VfK: Bergholz, Gretza ( 46. Groneberg ), Barnfeld, Prothmann, Richter, Heßler, Höhne, Müller, Gatz, S. Arulmugansaibaba, Ahlfeld
Tore: 1:0 (08. Müller ), 2:0 ( 24. Gatz ), 3:0 ( 30. Höhne ), 4:0 ( 34. Müller ), 5:0 + 6:0 ( 39. + 45. Ahlfeld ), 7:0 ( 52. Höhne ), 8:0 ( 69. Müller )

Bild: Daniela Müller erfolgreichste Torschützin des VfK

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.