Vanessa Heim trifft sieben Mal

2429

Fußball, Frauen-Landesliga

SV Holzwickede – Fortuna  Herne 17:1 (9:1). Ein wahres Feuerwerk an Torschüssen und -erfolgen brannten die HSV-Damen (Bild) gegen Schlusslicht Fortuna Herne ab und sicherten sich mit dem 17:1 drei wertvolle Punkte in Richtung Klassenerhalt. Spielerin des Tages war Vanessa Heim, die nicht weniger als siebenmal einnetzte. Die „restlichen“ Tore verteilten sich auf Saraphina Böttcher (4), Anna Pries (3), Julia Glowka (2) und Larta Golisch. Beim Stande von 6:0 gelang Herne der Ehrentreffer.
HSV: Schön, Vöckel, Golisch, Glowka, Frohwein (53. Tacke), Goßmann, Pries (53. Böttcher), Mai, Ludwig (63. Geissen), Heim, Küster.

BSV Heeren – SV Waldeslust Linden 3:5 (1:1). Zweite Niederlage in Folge für die BSV-Damen. Nach der Schlappe im Topspiel gegen Finnentrop musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Menne auch den Bochumer Gästen geschlagen geben. Klosterboer brachte Heeren zwar früh in Führung (2.), aber nach der Pause zog der Gast 1:3 davon. Glänzer und Slapka konnten noch einmal zum 3:3 ausgleichen. Dann wollte Heeren mehr, machte auf und kassierte zwei Kontertore. Dabei verschoss Wölm noch einen Elfer.
BSV: Kadam, Glänzer, Kusnotsova, Schneck (46. Slapka), Peuler (46. Schulz), Bauschulte, Vollenberg, Wölm, Kloosterboer, Lehmann (46. Arslan), Strothmüller.

Bild: HSV

Vorheriger ArtikelWerfertag in familiärer Atmosphäre
Nächster ArtikelErste Paarungen im Kreispokal stehen fest

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.