Unnaer Sportlerehrung muss pandemiebedingt pausieren – Auszeichnungen werden 2022 nachgeholt

127

Allgemein: Weil die Corona-Pandemie weiterhin Einschränkungen und Auflagen erforderlich macht, muss der geplante Neujahrsempfang des Unnaer Sports Ende Januar abgesagt werden.

Die Entscheidung, die etablierte Veranstaltung abzusagen, ist den Organisatoren der Kreisstadt Unna, dem Sportförderkreis und dem Stadtsportverband nicht leicht gefallen. „Wir hätten natürlich gerne die Leistungen der Sportler/innen wie jedes Jahr im großen Rahmen geehrt. Doch durch die Pandemie haben diverse Wettbewerbe gar nicht stattgefunden oder wurden abgebrochen. Uns fehlen daher die Platzierungen, und selbstverständlich hat die Gesundheit aller in diesen Zeiten oberste Priorität. Deshalb bitten wir um Verständnis für diese Entscheidung“, erklärt der Vorsitzende des Sprechergremiums Martin Bick.

Trotz alledem sind die Sportvereine aufgefordert die erzielten Leistungen, entsprechend der Ehrungskriterien der Sportförderrichtlinien zu melden. Ein entsprechendes Schreiben ist den Vereinen zugegangen. Die Auszeichnungen für die Jahre 2020 und 2021 sollen stattdessen im ersten Halbjahr des kommenden Jahres nachgeholt werden.

„Ich bedaure es sehr, den erfolgreichen Sportler/innen nicht persönlich gratulieren zu können“, betont Bick, „besonders im letzten Jahr war das Erbringen von Leistungen aufgrund von vielen Trainings- und Wettkampfeinschränkungen nicht einfach. Ich hoffe, dass im Jahr 2022 wieder eine persönliche Auszeichnung der erfolgreichen Unnaer Sportler/innen möglich sein wird.“

Bildzeile: Martin Bick, Vorsitzender des Sprechergremiums Sportförderkreis der Stadt Unna.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.