Unnaer Feist-Zwillinge bei den deutschen U23-Meisterschaften in Koblenz

244

Leichtathletik: Mit 19 Athleten startete die LG Olympia Dortmund bei den deutschen U23-Meisterschaften in Koblenz. Mit dabei die Unnaer Zwillinge Maximilian und Constantin Feist. Am Ende gab es sechs Medaillen.

Die Feist-Zwillinge gingen bei der Medaillenvergabe allerdings leer aus. Maximilian Feist stand im Finale über die 1500 Meter, hatte sich einen Podiumsplatz ausgerechnet. Bis rund 400 Meter vor dem Ziel durfte er auch noch darauf hoffen. Doch dann wurde er „eingekeilt“, musste über außen mehr Meter machen. Das kostete Kraft und so wurde er im Zieleinlauf mit 3:49:15 Minuten auf Rang fünf notiert. Für Maximilian doch etwas enttäuschend. Der Sieg in 3:47:55 Minuten ging an Maximilian Sluka von TV Wattenscheid.

Im 3000 Meter Hindernis Finale war Constantin Feist vertreten. Nach einem starken Rennen überquerte er als Achter die Ziellinie. Seine erzielten 9:08,33 Minuten bedeuteten eine neue Bestleistung.

Die LG Olympia Dortmund sicherte sich sechs DM-Medaillen (1 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze) sowie sieben weiteren Top Acht-Platzierungen und war damit das erfolgreichste westfälische Team bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Koblenz.

Bildzeile: Maximilian Feist wurde bei den deutschen U23-Meisterschaften in Koblenz über 1.500 Meter Fünfter.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.