Übungsleiter C-Ausbildung beim KreisSportBund – „Sport für alle“ mit 29 Absolventen

1826

Allgemein: Der KreisSportBund Unna entlässt 29 „frischgebackene“ Übungsleitungen in die sportliche Vereinsarbeit. Vom Deutschen Olympischen Sportbund lizensiert können nun 22 Frauen und sieben Männer die Sportvereine um qualifizierte Angebote für unterschiedliche Zielgruppen bereichern. Die stärksten „Fraktionen“ der Ausbildungsabsolventen wohnen in Kamen (3), Bergkamen, Bönen und Selm (jeweils 2), Fröndenberg, Holzwickede, Lünen, Schwerte, Werne und Unna (jeweils 1). Die Qualität der Ausbildung scheint sich über die Kreisgrenzen hinaus herumzusprechen – über den Lizenzabschluss freuen sich nämlich auch Personen aus Aachen, Büren, Hemer (2), Lippstadt, Rees, Warstein und sogar sieben Teilnehmende aus Dortmund.

Am 13. September wird der „Startschuss“ für die nächste Ausbildung fallen. In Kamen-Heeren wird dann das sogenannte Basismodul stattfinden. „Diese zwei Wochenenden werden auch für Personen, die in einer bestimmten Sportart eine ÜbungsleiterInnen- bzw. TrainerInnen-Lizenz anstreben, anerkannt“, weiß Michael Kanand als zuständiger Ressortleiter beim KreisSportBund Unna. Das sogenannte zielgruppenübergreifende Aufbaumodul wird in den Herbstferien in Kamen durchgeführt. Die Terminierung ist unter anderem günstig für Lehrkräfte im Schuldienst, die hier das „Handwerkszeug“ für Breitensportangebote in kompakter Form erlernen wollen.

Detaillierte Informationen und das „Anmeldepaket“ gibt es bei Michael Kanand, Friedrich-Ebert-Straße 65, 59425 Unna; Tel.: 02303-2512012; E-Mail: m.kanand@kreissportbund-unna.de; Internet: www.kreissportbund-unna.de

Bild: Die Lehrgangsgruppe während des Abschluss-Wochenendes in Kamen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.