Überstunden für die Balkan-Hilfe – Über sechs Tonnen Hilfsgüter am Freitag in Holzwickede gesammelt

685

Allgemein: Nicht nur Holzwickeder zeigten Herz für den Balkan. Aus der gesamten Region kamen am Freitag Menschen auf den Holzwickeder Rathausplatz, um dort Hilfsgüter für die Balkan-Hilfe abzugeben. Die Spielvereinigung Holzwickede, Gemeinde und aktuelle sowie ehemalige Spieler der Spielvereinigung hatten die Spendenaktion ins Leben gerufen. Es zeigte sich wieder einmal: Wenn alle zusammen halten, Herz zeigen und ein gemeinsames Ziel verfolgen, ist der Erfolg gewiss. Über sechs Tonnen an Hilfsgüter wie Grundnahrungsmittel, Desinfektions- und Reinigungsmittel, Gummi- und Rettungsbote, Wasserpumpen, Gummistiefel, Schubkarren, Wasserschläuche oder wetterfeste Kleidung trugen die Menschen zusammen. Hauptorganisator Adis Hasic und die aktiven HSV-Spieler aus Bosnien, Amir Halilovic, Semir Devoli, Mirsad Gutic, und viele Freunde und Bekannte nahmen bereits früh morgens Güter entgegen. Bis in den späten Nachmittag konnten Gegenstände abgegeben werden – teilweise holten die freiwilligen Helfer sogar Geräte und Kleider aus Wohnungen direkt ab. Erst am frühen Abend, viel später als ursprünglich geplant, waren auch die letzten Hilfsgüter abgegeben und verladen.

Die Spenden wurden inzwischen mit Lkw in ein Zwischenlager des Roten Kreuzes in Hamm und der Bosnischen Gemeinde in Hamm-Heessen gebracht. Am Dienstag und Mittwoch fahren die Lkw dann direkt nach Bosnien und Herzegowina, um den Menschen direkt vor Ort die Hilfen zu übergeben. Das Medieninteresse an der Aktion war im Übrigen auch groß. WDR Fernsehen, WDR Hörfunk und die Zeitungen  berichteten über die tolle Aktion.

Bild: Spielvereinigung Holzwickede, Gemeinde und viele Bürger aus der Region zeigten Herz für notleidende Menschen in Bosnien und Herzegowina

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.