TVU-Trio stellt sich starker Konkurrenz beim Soester Mehrkampfmeeting

244

Leichtathletik: Nach zwei Vorbereitungswettkämpfen im Hagener Ischeland-Stadion  stand für die drei erfolgreichen Leichtathletinnen Lilli Hemcke, Hannah Kalle und Mia Lüth vom TV Unna beim 1. Soester Mehrkampfmeeting der Höhepunkt einer kurzen Leichtathletik-Saison an. Dort traf das Trio im Blockwettkampf Sprint/Sprung auf starke westfälische Konkurrenz. Bei dem Wettkampf handelt sich um einen leichtathletischen Fünfkampf mit den Disziplinen 75m, 60m Hürden, Hochsprung, Weitsprung und Speerwurf.

Während die 13-jährige Hannah Kalle bereits Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr mitbrachte, war es für die beiden 12-jährigen Mia Lüth und Lilli Hemcke eine Premiere. Los ging es für die drei Mädchen mit dem 60m-Hürdenlauf und Hannah Kalle sorgte hier gleich zu Beginn für einen Paukenschlag: Mit herausragenden 10,10 Sekunden setzte sie sich nicht nur an die Spitze der Konkurrenz in ihrer Altersklasse, sondern verbesserte auch den TVU-Vereinsrekord aus dem Jahr 2014. Lilli Hemcke und Mia Lüth kamen mit 12,03 s und 12,06 s jeweils mit neuen Saisonbestzeiten ins Ziel.
In der nächsten Disziplin, dem Weitsprung, gelang es nur Mia Lüth mit 4,43 m den Kontakt zur Spitze zu halten. Lilli blieb mit 4,03 m im Rahmen ihres Leistungsvermögens, während Hannah bei allen drei Versuchen weit vor dem Brett absprang. Mit den erzielten 4,19 m war sie mehr als unzufrieden. Im Hochsprung konnten alle drei Mädchen an ihre Vorleistungen anknüpfen und verloren gegenüber der starken Konkurrenz nur leicht an Boden. Allerdings musste Lilli Hemcke den Hochsprung mit  Knieproblemen bei  übersprungenen 1,29m  aufgeben. Diese behinderten sie auch weiter beim Speerwerfen und beim abschließenden 75m-Sprint, sodass sie nicht mehr ihre besten Leistungen abrufen konnte, und mit insgesamt 1936 Punkten das angestrebte Ziel von 2000 Punkten knapp verfehlte. Hannah Kalle hielt mit 23,47 m im Speerwerfen den Kontakt zur Spitze. Mia Lüth steigerte sich in ihrer schwächsten Disziplin auf 14,58 m.
Mit dem 75m-Lauf, für Hannah und Mia jeweils ihre stärkste Disziplin, wurde der Wettkampftag beendet. Und wieder war es Hannah Kalle, der wie zu Beginn des Wettkampftages ein furioser Lauf gelang. Mit 10,09 Sekunden lag sie in dieser Disziplin weit vor den Konkurrentinnen und verbesserte gleichzeitig den TVU-Langzeitrekord auf dieser Strecke aus dem Jahr 1988. Am Ende reichte ihre Punktzahl von 2370 Punkten zu einem guten dritten Platz in der Altersklasse W13, nur knapp hinter den beiden Erstplatzierten. Mit hervorragenden 10,86 Sek. über die 75 m eroberte auch Mia Lüth  in ihrer Altersklasse W12 den dritten Platz mit insgesamt 2093 Punkten.

Bildzeile: (v.li.) Hannah Kalle, Lilli Hemcke und Mia Lüth.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.