TVG unterliegt Werne – TV Unna bezwingt Soest

619

Damenbasketball. Während sich der TVG Kaiserau in Werne in einem kuriosen dritten Viertel um alle Siegchancen brachte, drehte die Mannschaft des TV Unna nach der Pause erst so richtig auf.

Landesliga: TV Werne – TVG Kaiserau 66:56 (45:37). Nach einer langen und erfolgreichen Saison ist die Luft beim Aufsteiger spätestens seit der Osterpause raus. Das machte sich schon in der ersten Hälfte bemerkbar. „In der Defense fehlte die letzte Konsequenz und der unbedingte Wille. Offensiv haben Unkonzentriertheiten immer wieder dazu geführt, dass einfach Punkte liegen gelassen wurden“, erklärte Trainer Ulf Krynojewski (Bild) den Acht-Punkte-Rückstand. Die zehn Minuten nach der Pause waren eine mehr als zähe Angelegenheit. Zwar hielt Kaiseraus Defense den Gegner bei mickrigen fünf Punkten, allerdings erzielten die Gäste auch nur magere sechs Zähler. „Das hat dann den letzten Glauben geraubt, das Spiel noch drehen zu können“, attestierte Krynojewski dem TVW einen verdienten Sieg. „Sie haben besser gespielt und es sah so aus, als würden den Sieg eher haben wollen als wir.“
TVG Kaiserau: Sperling, Grütering 5, Ellerkmann 3, Stratmann 9, Stiebing, Block 7, Pfeiffer 2, Lübbring, Molde 5, Nele Mühlmann 22, Lisa Mühlmann 3.

Hier geht’s zur Tabelle der Landesliga 3: https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=11115

Bezirksliga: BC Soest II – TV Unna 33:50 (17:20). Überraschend locker gewann der TVU das Gastspiel gegen den Tabellennachbarn. Die Gäste gewannen jedes Viertel, zeigten durch die Bank eine hervorragende Leistung und hatten lediglich im Abschluss so ihre Probleme. Das war aber kein Problem, zumal Judith Hockmann (16 Punkte) meist goldrichtig stand und zahlreiche Rebounds abgreifen konnte.

Im ersten Durchgang litt das Unnaer Spiel noch an vielen Ballverlusten, weshalb sich die Mannschaft von Sandra Jacke noch nicht entscheidend absetzte. Mit einem 12:6-Zwischenspurt nach der Pause zogen die Gäste den BC dann aber den Zahn. Unna war im Schlussviertel bissiger, zeigte den größeren Willen und setzte sich schließlich verdient durch.
TV Unna: Jacka, J. Cordbrüning 5, Gerdt 6, Ostermann 6, Hockmann 16, Hübner 6, Huck 5, Müller 2, D. Cordbrüning 2, Buschkamp 2.

Hier geht’s zur Tabelle der Bezirksliga 5:https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=11108

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.