TVG-Nachwuchs bewältigt ersten „Auswärts-“Triathlon

268

Triathlon: Nachdem die Triathlonabteilung des TVG Kaiserau vor etwas über einem Jahr den Weg für eine Kinder- und Jugendabteilung geebnet hatte, gingen am vergangenen Wochenende zum ersten Mal vier Kinder des Hartman Triathlon Teams am Möhnesee an den Start.

Beim speziell für Kinder bis 12 Jahren ausgerichteten Triathlon nahm Neil Lewald als Erster bei regnerischem Wetter die Distanzen von 20m Schwimmen, 1km Rad fahren und 150m Laufen in Angriff. Hier konnte Neil vor allem auf dem Fahrrad und beim Laufen Platz um Platz gut machen, sodass er bei seinem Premierentriathlon als 7. in der Altersgruppe der 3- bis 6-Jährigen die Ziellinie überquerte und damit einen Platz im vorderen Drittel des Teilnehmerfelds belegte.

Rund zwei Stunden starteten Anna Schmidt, Dalia Carnevale und Milena Daubitz auf der nun abgetrockneten Triathlonstrecke. Für die 8-, 9- und 10-jährigen Mädchen waren 80m Schwimmen im offenen Gewässer, 5 hügelige Radrunden à 1km sowie ein abschließender 500m Lauf zu absolvieren. Anna Schmidts und Milena Daubitz‘ Leistungen waren in allen Disziplinen nahezu identisch. Schließlich setzte sich Milena um knapp 15 Sekunden gegenüber Anna durch. Im Feld der 9-12 Jahre alten Kinder liefen die beiden auf den 10. und 11. Gesamtplatz.

Dalia Carnevale, Neuzugang im Triathlonteam, zeigte eine sehr ordentliche Schwimmleistung. In der dritten Radrunde klagte sie aber speziell bei den Abfahrten über Ohrenschmerzen, die sie in der vorletzten Runde zur Aufgabe zwangen, da die Gesundheit im Vordergrund stand. Nichtsdestotrotz zeigte Dalia sich direkt im Anschluss an den Wettkampf kämpferisch und kündigte an, schon in Kürze wieder bei einer Triathlonveranstaltung anzutreten.

Das Triathlontraining für Kinder ab 6 Jahren findet montags von 16 – 17 Uhr in der Schwimmsporthalle Unna sowie donnerstags von 17.45 – 19.30 Uhr auf der Laufbahn des Sportcentrums Kaiserau statt.

Bild: Milena Daubitz beim Zielenlauf

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.