TuRa schießt SuS an den Abgrund

496

Fußball-Bezirksliga: SuS Kaiserau – FC TuRa Bergkamen 1:3 (0:3). Der SuS Kaiserau steht nach der erneuten Niederlage am Nachmittag im Derby gegen den FC TuRa Bergkamen dicht vor dem Abgrund. Nur noch ein magerer Zähler trennt die Rakoczy-Elf vom ersten Abstiegsplatz.

Schon zur Pause war das Spiel entschieden, TuRa führte souverän mit 3:0. Doch die FCT-Führung war umstritten, die Kaiserauer monierten eine Schwalbe von Gün im Strafraum, doch der Referee entschied auf Strafstoß und Engin Duman leitete die schwarz-gelbe Niederlage vom Elfmeterpunkt aus ein. Kurz darauf legte Ayyildiz das 2:0 nach und quasi mit dem Pausenpfiff traf Engin Duman sogar zum 3:0 – die Vorentscheidung. Auch im zweiten Durchgang deutete nur wenig auf einen Kaiserauer Punktgewinn hin. TuRa zog sich zurück und setzte auf Konter, die sie aber ganz und gar nicht gut ausspielten und Kaiserau fehlten Mut, Wille und Mittel, um noch einmal ins Spiel zurück zu kommen. Auch der 3:1-Treffer von Anjo Wilmanns änderte daran nichts mehr, obwohl danach noch 30 Minuten Zeit geblieben waren.

TuRa-Coach Marko Barwig: „Wir haben in der ersten Hälfte die Tore gemacht, aber ich habe in der Pause gewarnt, dass das Spiel noch nicht entscheiden ist, Nach der Pause haben wir mehrere Gänge zurückgeschaltet und kamen nicht mehr ins Spiel, aber der SuS konnte die Partie nicht mehr umbiegen.“

SuS-Coach Patrick Rakoczy: „Der Elfmeter war ein Geschenk. Fällt dieses Tor nicht, geht die Partie vielleicht ganz anders aus. TuRa war vor dem Tor heute unfassbar effektiv und hat die Partie fast schon in der ersten Halbzeit entschieden.“

SuS: Beher, Wilmanns (79. Icke), Möller (86. Pischel), Gollan, Öztürk, D. Milcarek, Blum, Kruse, Aslani, Rösener, Schuster.

TuRa: Treppe, Torka (76. Krucinski), Ayyildiz, C. Duman, Winter, Ehlenberger (88. Türkkan), M. Freyermuth, Gün, Cakir, Gider (56. C. Freyermuth), E. Duman.

Tore: 0:1 (23., Foulelfm.) E. Duman, 0:2 (28.) Ayyildiz, 0:3 (45.) E. Duman, 1:3 (63.) Willmanns.

Bild: Patrick Opierzynski

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.