TuRa-Oberligafrauen wollen gegen Aufsteiger Witten die ersten Punkte einsammeln

302

Handball, Frauen-Oberliga: HC TuRa Bergkamen – SG ETSV Ruhrtal Witten (Sa. 19.15 Uhr, Friedrichsberg-Sporthalle). Die Vorgaben des neuen Trainers Jörg “ Jonny“ Rode stehen: So viele Punkte sammeln, dass man unter die ersten Drei kommt, was die Qualifikation zur Aufstiegsrunde bedeuten würde. Damit soll gegen den Aufsteiger am Samstag begonnen werden.

Die absolvierten Testspiele verliefen nach Einschätzung des Trainers mit Licht und Schatten. Zum Licht zählte er jedoch die Generalprobe gegen Drittliga-Aufsteiger ASC Dortmund zum Wochenbeginn, wo man nur „mit Zwei“ verlor. Es wurde viel getestet, um die verschiedenen Abläufe und Absprachen zu festigen. Auch im Fitness-Studio RedHawk CrossFit an der Kamener Gutenbergstraße 2B mussten sich die Spielerinnen beweisen,. Bitter, dass sich wie berichtet Rückraumspielerin Vanessa Rohlf im Testspiel gegen Düsseldorf schwer verletzte (Kreuzbandriss) und für eine lange Zeit ausfallen wird.

Erfreulich, dass Phylis Holz nach vielen Polizeieinsätzen wieder im Training dabei sein konnte. Romina Jackenkroll ist auch wieder voll belastbar. Die Abgänge Mariotti und Seehagen ersetzen Franziska Bloeß und Rückkehrerin Elisa Grünzig. Sonst hat Jörg Rode die „alte“ Oberliga-Mannschaft beisammen.

Bildzeile: Zur Saisonvorbereitung gehörten auch Besuche im Fitness-Studio RedHawk CrossFit / Foto TuRa

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.