TuRa-Oberligadamen am Samstag zu Gast in Riemke

294

Handball, Oberliga Frauen: SV Teutonia Riemke – HC TuRa Bergkamen (Sa. 17.20, Heinrich-Böll-Sporthalle, Wielandstraße/Gretchenstraße in Bochum). Nach der 21:30-Auftaktniederlage gegen Schwerte-Westhofen und dem 24:24-Teilerfolg zuletzt in Brambauer steht das dritte Saisonspiel der TuRa-Damem am Samstag in Bochum-Riemke an.

Riemke, ein Gegner, der in den drei bisher absolvierten Spielen auch erst einen doppelten Punktgewinn verbuchen konnte. TuRa-Trainer Andre Brandt  hat sich die Mannschaft per Video noch einmal vor Augen geführt. Sein Urteil: „Eine machbare Aufgabe. Dann dürfen wir die Leistung von Brambauer aber nicht abreißen lassen.“ Auch in der Vorbereitung trafen Riemke und TuRa schon einmal aufeinander, allerdings spielte da die HCT-Zweite – und verlor. Verzichten müssen die TuRa-Damen auf die privat verhinderte Romina Jackenkroll. Dafür können Gina Saarbeck, Emely Ritter, Juliane Cramer, Vera Brühl und Lara Knuf aus der Zweite zur Ersten aufrücken – die Zweite ist am Samstag nicht im Einsatz.

Da die heimische Friedrichsberg-Sporthalle wegen Dacharbeiten in dieser Woche gesperrt war, bat das Trainer-Ehepaar Sabrina und Andre Brandt die Oberliga-Spielerinnen zu den Übungseinheiten in den Sporthallen der Gesamtschule und in Heeren.

Bildzeile: Vera Brühl steht am Samstag im Oberliga-Kader des HC TuRa, wenn es auswärts zum Spiel gegen Riemke geht.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.