TuRa-Handballer wieder im Trainingsbetrieb

524

Handball: Das Spielgerät haben sie zwar noch nicht wieder in der Hand, aber die Handballer des HC TuRa Bergkamen sind wieder in Bewegung – Training, wenn vorerst auch nur draußen. Laufen ist angesagt.

Die Trainer Thomas Rycharski und Lars Stratmann konnten am Donnerstag fast ihren kompletten Oberliga-Kader – auch mit den Neuen Tom Trost, Nico Wagner und Lauritz Wefing – in der noch andauernden Corona-Pause im Nordbergstadion versammeln. Auf dem Programm standen Ausdauerläufe auf der Tartanbahn unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln. Mit der Stoppuhr in der Hand überprüften die Trainer das aktuelle Leistungsvermögen ihrer Spieler. Ihre Mienen verrieten es, sie waren zufrieden mit dem Leistungstest. Es war erst der Anfang, laufen steht auch an den nächsten Trainingstagen an. Weiter im Nordbergstadion und im Bönener Trimmwald.

Ab 13. Juli hoffen die TuRaner nach einer kurzen Pause, wo sich die Spieler selbst fit halten sollen, dann wieder in die Halle zu kommen. „Wie viele andere Vereine hoffen auch wir, dass es wieder losgehen kann“, nicht nur der Wunsch von „Tomek“ Rycharski. “Ab März herrscht ja jetzt schon Handballruhe. Da kribbelt es langsam wieder in den Fingern. Wir haben wieder Bock, in der Kabine zu hocken, zu labern, nachdem wir zuvor trainiert und uns ein bisschen gequält haben.“

Wie gesagt, der Plan steht: Erst draußen Training, es dann langsam in die Halle verlagern. Rycharski: „Dann aber nicht sofort volle Pulle. Das Training so gestalten, als wenn einer aus einer langen Verletzungspause wieder zurückkommt.“ Man müsse sich erst wieder an die Halle gewöhnen. Damit nicht die Gefahr bestehe, dass einer auf dem stumpfen Hallenboden umknickt und sich verletzt. Absolviert werden dann auch erst einmal leichte Hallenübungen.  „Die Jungs haben drei Monate den Ball nicht in der Hand gehabt. Wir werden auch alles piano umsetzen“, merkt der Coach dazu weiter an.

Thomas Rycharski hat für alle Spieler einen Plan ausgelegt bis Anfang September. Dann geht meistens die Saison wieder los“, sagt er, „ich habe alles erst mal so eingetragen. Ob es aber so kommt, wird sich zeigen.“ Doch der HC TuRa Bergkamen will vorbereitet sein – und trainiert.

Bildzeile: Die Oberliga-Handballer des HC TuRa Bergkamen beim Lauftraining im Nordbergstadion.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.