TuRa gewinnt das so wichtige „Vier-Punkte-Spiel“ in Ferndorf

619

Handball, Oberliga Männer: TuS Ferndorf II – HC TuRa Bergkamen 15:21 (5:10). Gewonnen! Der HC TuRa hat das so wichtige Kellerduell, gleichzeitg ein Vier-Punkte-Spiel, erfolgreich gestaltet. Der zweite Saisonsieg im Nachholspiel am Dienstagabend in der Sporthalle Kreuztal und in der Tabelle konnte die Rycharski-Truppe an Ferndorf vorbei ziehen.

TuRa gestattete den Gastgebern lediglich das 1:0 (1.). Pascal Terbeck glich noch in der gleichen Minute aus. Dann waren Lauritz Wefing und vor allem Leon Fülber am Zuge, die das Ergebnis auf 7:2 stellten (23.). Das war schon eine gewisse Vorentscheidung, denn diesen Vorsprung wahrten die TuRaner  im weiteren Spielverlauf, ja bis zum Spielende. In der 53. Minute konnte sich sogar Torhüter Niklas Walter in die Torschützenliste eintragen, als er in Ballbesitz kam und ins leere Ferndorfer Tor traf, 12:19 – die Gastgeber hatten zu dem Zeitpunkt ihren Schlussmann zugunsten eines siebten Feldspielers aus dem Tor genommen. Als Damian Nowaczyk das 13:21 (57.) und damit den letzten Bergkamener Treffer landete, war der Jubel in den Bergkamener Reihen groß.
Am kommenden Wochenende dürfen sich der HC TuRa ausruhen. Weiter geht es m 11. Dezember Zuhause gegen HTV Hemer. Rycharski: „Da müssen wir nachlegen.“

HCT-Trainer Thomas Rycharski: Ein starker Torhüter Niklas Walter mit glänzenden Paraden und eine starke Deckungsleistung waren die Garanten für den so wichtigen Auswärtserfolg in Ferndorf. Das zeigen schon die nur fünf Gegentore zur Halbzeit. Es war zu Beginn ein sehr nervöses Spiel von beiden Seiten. Wir haben uns schneller gefunden und die Einstellung jedes einzelnen Spielers war heute gut. Wir haben gekämpft und die Fehlerquote geringer gehalten. Ein verdienter Sieg. Ich bin zufrieden.

HC TuRa: Walter 1, Roßfeldt 2 Terbeck 4, Fülber 8, Wefing 4, Trost, Domanski 1, Prodehl, Saarbeck, Nowaczyk 1, Rotert.

Vorheriger ArtikelTuRa Schwimm-Team zu Gast bei den 1. Lüner Sprints – Sieg bei den Mehrkampfwertungen
Nächster ArtikelASV reist nach Lübeck

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.