TuRa-Frauen im Topspiel

741

TuRa-Frauen im Topspiel

Oberliga:  Spielfrei hat der HC TuRa Bergkamen am Wochenende. Die Partie beim Tabellenzweiten TuS Bielefeld/Jöllenbeck wurde abgesagt. Der Grund: Acht TuS-Spieler hätten wegen der Grippewelle nicht antreten können, so dass man die TuRaner um eine Spielverlegung bat. Dem ist man aus sportlichen Gründen nachgekommen.  Statt des Spiels hat HCT-Trainer Jörg Rode eine Trainingseinheit angesetzt. Voraussichtlich Mitte März wird die Partie nachgeholt.
Landesliga: Jetzt beginnen für den SuS Oberaden die „heißen Wochen“ im Aufstiegskampf. Erster Gegner ist der TV Arnsberg (Sa. 19.30 Uhr) und trotz der unverkennbaren Heimstärke der Arnsberger peilt Oberaden den zwölften Sieg in Folge an.
Eine „spannende Aufgabe“ wartet laut Trainer Kai Harbach auf den HC Heeren bei Rote Erde Schwelm (So. 18.00 Uhr). Die Stimmung beim Training war zuletzt sehr gelöst, was den Heerenern sicherlich in Schwelm zugutekommen sollte. Torhüter Wollek fehlt krankheitsbedingt.
Die Reserve des HC TuRa Bergkamen ist zum Siegen verdammt, wenn man noch eine Chance im Kampf um den Klassenerhalt haben will. SG Schalksmühle-Halver II wird den TuRaner aber nichts schenken (Sa. 19.15 Uhr).

Bezirksliga: HSG Unna will im Heimspiel gegen HSG Menden-Lendringsen (Sa. 19.30 Uhr) auf die Heimstärke bauen. Muhr ist noch angeschlagen, Brüggemann, Pröpper und Hoffmann sind wieder im Training.
TuS Eintracht Overberge rutschte zuletzt durch eine Negativserie auf Platz elf der Tabelle ab. Ob die Talfahrt gegen den starken Hammer SC gestoppt werden, erscheint sehr fraglich (So. 17.45 Uhr). Schlamminger fehlt.
Ohne die Brüder Rosteius, Sauer und Sv. Plümer rechnet man sich beim TuS Jahn Dellwig auswärts in Dolberg (Sa. 19.15 Uhr) nicht unbedingt, den neunten Saisonsieg landen zu können.
VfL Kamen steht erstmals auf einem Abstiegsplatz und ohne Vogt sowie Goeke muss man schon beim TV Ennigerloh stärker als zuletzt gegen Menden-Lendringsen II auftreten, um Zählbares mitzunehmen (Sa. 18.30 Uhr).
Bei der SG Massen weiß man um die Heimstärke des TV Beckum. Wiederum wird SGM-Trainer Mike Rothenpieler nicht Bestbesetzung aufbieten können, will aber die eigenen Stärken einbringen (So. 17.00 Uhr).

Frauen-Verbandsliga: Gewinnt  Tabellenführer  HC TuRa Bergkamen das Topspiel  gegen Verfolger Eintracht Oberlübbe (Sa. 17.00 Uhr), könnte eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft fallen. Der Einsatz von Mende-Kamps,  Busch und Umbescheidt ist noch fraglich.
Wenn die Spielerinnen des Königsborner SV ihre vorhandenen Chancen konsequenter nutzen, dann kann man auch im Heimspiel gegen Tabellenführer HSG Schwerte-Westhofen (Sa. 19.15 Uhr) bestehen. Fehlen werden Mastalerz und J. Biermann.

Vorheriger ArtikelVolleyball-Vorschau
Nächster ArtikelSpielausfälle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.