Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

TuRa-Erfolgsserie wird lang und länger

TuRa-Erfolgsserie wird lang und länger

Handball, Frauen-Oberliga: TSV Hahlen – HC TuRa Bergkamen 23:30 (9:15). Die TuRa-Damen bleiben in der Erfolgsspur, nahmen die Hürde beim Tabellenelften Hahlen und verbesserten ihre Serie auf nunmehr zehn ungeschlagene Spiele.

In den ersten fünf Minuten ließ Bergkamen Hahlen noch mitspielen. Dann brachte die überragend aufspielende Sophia Jaworski ihr Team 3:2 in Führung und leitete die beste Phase der Mannschaft ein. Die drückte sich dann auch in Toren aus. Wiederum Jaworski stellte das Ergebnis auf 7:3 (12.) und Sally Unger auf 11:4 (18.). Damit waren die Weichen früh auf Sieg gestellt. Denn diesen Vorsprung ließ man sich nicht mehr streitig machen.

Anne Seehagen – diesmal als Kreisläuferin eingesetzt – nahm den Faden des guten Spiels direkt nach der Pause mit dem 16:9 auf. Melissa Krogull legte direkt zum 17:9 nach (32.). Im Gefühl des sicheren Siegen schlichen sich anschließend Unkonzentriertheiten ein, fünf Minuten lang herrschte eine Torflaute, Hahlen kam auf 13:17 heran (37.). Doch dann besannen sich die TuRanerinnen wieder auf ihr Können, setzten sich wieder ab. Das begann mit den Toren von Jaworski zum 25:18 (52.) und Elisa Brügger zum 27:19 (55.) Damit war das Spiel gelaufen und die Wagner-Truppe durfte sich über den zwölften Saisonsieg freuen.

HCT-Trainer Ingo Wagner: Die ersten 25 Minuten haben wir geradezu perfekt gespielt. Da haben wir den Grundstein zum Auswärtserfolg gelegt. Nur sechs Gegentore haben wir da dem Gegner gestattet. Danach gab es eine Phase der Unkonzentriertheit, ließen Hahlen  herankommen. Doch die letzten 10 bis 12 Minuten waren wieder besser  und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg. Durch die Ausfälle von Jackenkroll, Mende-Kamps und auch Rohlf – sie war krankheitsbedingt geschwächt und spielte zumeist nur in der Abwehr –  fehlten so ein bisschen die Alternativen. Das haben wir insgesamt aber gut gelöst. Jetzt sind wir schon zehn Spiele ungeschlagen.

Eigentlich wird jetzt in der Oberliga eine Osterpause eingeläutet und die TuRa-Damen bestreiten das nächste Oberliga-Spiel erst am 27. April daheim gegen Minden-Nord. Doch am kommenden Wochenende ist man im WHV-Pokal bei der HSG EURo im Einsatz.

HC TuRa: Meier, Holz, Jaworski 7, Seehagen 5, Krogull 5, Kullmann, Axtmann 5, Rohlf, Brügger 5, Unger 3.

Bild: Aileen Axtmann – am Kreis steuerte fünf Treffer bei zum 30:23-Auswärtserfolg ihrer TuRa-Mannschaft in Hahlen

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.