TuRa-Damen haben es im WHV-Pokal wieder mit ASC Dortmund zu tun

TuRa-Damen haben es im WHV-Pokal wieder mit ASC Dortmund zu tun

Handball: Erste Runde im Frauen-Pokal des Handball-Verbandes Westfalen – Vorrunde C (Sonntag ab 14 Uhr – Sporthalle Recklinghausen, Halterner Straße 125). Keine Pause für die Oberliga-Damen des HC TuRa. Sie müssen Sonntag im WHV-Pokal ran und messen sich in Recklinghausen mit dem gastgebenden Verbandsligisten PSV Recklinghausen II und Liga-Konkurrent ASC Dortmund. Nur der Erste erreicht das Finale im April.

Nach der Papierform wird die Begegnung von Bergkamen gegen den ASC Dortmund wohl entscheidend für das Weiterkommen sein. Am letzten Sonntag unterlag TuRa nach gutem Spiel beim Oberliga-Spitzenreiter ASC mit 25:28. Trainer Ingo Wagner konnte sich da mit einigen Schiedsrichter-Entscheidungen nicht anfreunden, die zu einem häufigen Unterzahlspiel führten. Sonntag soll es besser laufen, zumal Romina Jackenkroll wieder mit von der Partie ist. Ob der Bergkamener Coach Bestbesetzung aufbieten kann, wird sich wohl erst im Abschlusstraining herausstellen. „Wir haben einige kranke Spielerinnen“, hofft Ingo Wagner doch, dass sie alle spielen können. Gezeigt hat sich, dass die beiden Neuzugänge Sally Unger und Elisa Brügger zunehmend besser im TuRa-Spiel integriert sind. Brügger war zuletzt in Dortmund sechsfache Torschützin.

Bei Recklinghausen ist sich Ingo Wagner nicht sicher, ob nicht die eine oder andere Oberliga-Spielerin die Zweite verstärken wird. Aber auch dafür will man gewappnet sein.

Spielplan
PSV Recklinghausen II- HC TuRa Bergkamen (14 Uhr)
HC TuRa Bergkamen – ASC Dortmund (15.15 Uhr)
PSV Recklinghausen II – ASC Dortmund (16.30 Uhr)

Bild: Romina Jackenkroll steht dem HC TuRa am Sonntag wieder zur Verfügung.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .