Tuncay Sönmez beendet Trainertätigkeit beim FC Overberge zum Saisonende

902

Fußball: Tuncay Sönmez beendet seine Trainertätigkeit beim FC Overberge zum Saisonende. “Sollte die aktuelle Saison noch einmal fortgesetzt werden, die ja bekanntlich bis zum 31. März ausgesetzt ist, dann würde ich bis zum Ende durchziehen.” Seine weitere sportliche Zukunft ließ er hingegen offen. “Eigentlich möchte er erst einmal eine Pause machen”, so sein Standpunkt im Gespräch mit sku, “aber man weiß ja nicht, was alles und wie es noch so kommt. Schließlich ist mein Ehrgeiz ungebrochen.”

Tuncay Sönmez war lange Jahre Trainer beim TSC Kamen. Er hatte danach viele Anfragen, entschied sich für den FC Overberge. Mit viel Herblut habe er nach eigenem Bekunden seine Trainertätigkeit dann beim FCO aufgenommen. “Eine geile Truppe mit sehr viel Potenzial”, so sein Werturteil, “ich wollte versuchen, die Mannschaft noch weiter zu entwickeln. Sie hat Zukunft. Wir waren auf einem guten Weg.” Einige Spieler hatten sich gerade wegen des Trainers für ein Engagement beim FC Overberge entschieden, zudem sollte es weitere punktuelle Verstärkungen geben.

Doch jetzt taten sich unterschiedliche Auffassungen über die weitere Kaderplanung auf. “Der Vorstand hatte andere Ansichten”, mehr wollte Sönmez nicht verraten, zieht jetzt aber seine Konsequenzen. Auch Co-Trainer Volker Grahl scheidet aus “privaten Gründen” zum Saisonende aus.

Bildzeile: Tuncay Sönmez ist nur noch bis zum Saionende Trainer beim FC Overberge.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.