TuS Westfalia Kamen stellt Weichen für die neue Saison – Thomas Dautel trainiert Landesliga-Damen

337

Handball: Der Vorstand des TuS Westfalia Kamen nutzt die aktuelle Zeit, hat turnusgemäß die Weichen für die neue Saison gestellt und die Planungen für die Saison 2021/2022 im Seniorenbereich abgeschlossen.

Bei den Landesliga-Damen übernimmt Thomas Dautel das Traineramt von seiner bisherigen gleichgestellten Trainerkollegin Lena Ott. Ott hatte die Westfalia-Frauen im Sommer 2019 übernommen und ungeschlagen zum Aufstieg zurück in die Landesliga geführt. Zu Beginn der abgebrochenen Landesliga-Saison installierte die Westfalia neben Lena Ott Thomas Dautel als zweiten Trainer, da Ott aufgrund der Geburt ihres Sohnes kürzer treten musste. In den nun geführten Gesprächen mit dem Vorstand teilte Lena Ott dann mit, dass die Trainertätigkeit aufgrund von Kind und Beruf leider nicht mehr zu stemmen sei. “Zunächst möchten wir Lena herzlich zur Geburt ihres Sohnes beglückwünschen und der kleinen Familie alles Gute wünschen. Darüber hinaus danken wir Lena sehr für ihre erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren”, so der Westfalia-Vorstand, der froh ist, trotz Ott’s Rückzug frühzeitig Planungssicherheit zu haben.

Tobias Liedschulte bleibt Herren-Coach

Auch bei der 1. Herrenmannschaft sind die Planungen für die Saison 2021/2022 bereits abgeschlossen. Tobias Liedschulte bleibt Trainer der Kreisliga Mannschaft und auch der komplette Kader hat seine Zusage für die nächste Saison gegeben. Auch bei den Reserve- und Jugendmannschaften wurden Gespräche geführt und hier wird es personell wie vor dem Lockdown weitergehen. Aktuell halten sich alle Mannschaften mit individuellem oder Online-Training fit und hoffen, bald wieder zurück in die Halle zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.