TSC Kamen nimmt beim Vorrunden-Masters in Bergkamen wieder eine Favoritenstellung ein

725

Fußball: Insgesamt treten beim Warsteiner Masters 2020 126 Teams aus den heimischen Fußballkreisen an vier Wochenenden im Januar gegeneinander an. Dabei sind Teams von der Regionalliga bis zur Kreisliga D. Zu den Favoriten zählen mit Sicherheit die beiden Regionalligisten SC Verl und SV Lippstadt 08. Dass in der Halle aber alles möglich ist, haben die letzten Turniere gezeigt: „Es sind immer wieder Außenseiter für den Warsteiner Masters Sieg gut. Das macht es eben so spannend“, freut sich Turnierorganisator Dieter Bethlehem auf ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld in neun Hallen.

Am ersten Wochenende im neuen Jahr startet die bereits 24. Auflage des Turniers in Bergkamen und Warstein. Am 11. und 12. Januar ziehen die Hallen Werl, Lippstadt, Lippetal, Bad Sassendorf und Erwitte nach. Neu ist 2020 die Erweiterung der Vorrundenhallen auf die Stadt Dortmund.

Insgesamt werden rund 15.000 Euro an Geld- und Sachpreisen an die teilnehmenden Teams ausgeschüttet. Der Gesamtsieger erhält 3000 Euro, der Zweitplatzierte 2000 Euro. 1500 Euro gibt es für den dritten Platz. Die besten A-Kreisligisten (Sieger 500 Euro), B-Kreisligisten (Sieger 400 Euro) und C- und D-Kreisligisten (Sieger 250 Euro), sowie der beste Torhüter, Torschütze und Spieler des Turniers (125 Euro) werden ebenfalls gesondert prämiert.

Um 13.00 Uhr ertönt am Samstag der Anpfiff zur Vorrunde in der Bergkamener Friedrichsberg-Sporthalle. Ausrichter ist wiederum der FC TuRa Bergkamen. Eine Favoritenstellung nimmt wie in den Vorjahren wiederum der TSC Kamen ein, der mit zwei Mannschaften vertreten ist. Nach den Vorrundenspielen geht es am Sonntag ab 13 Uhr weiter mit der Quali-Runde – um 15.30 Uhr steigt dann die Zwischenrunde.

Samstag, 04. Januar
Gruppe BALLsportdirekt.hamm

TSC Kamen, TuRa Bergkamen II, BV Brambauer II, BW Alstedde, Kamener SC, TSC Kamen II, VfK Weddinghofen
13:00 TSC Kamen – TuRa Bergkamen II
13:11 BV Brambauer II – BW Alstedde
13:22 VfK Weddinghofen – Kamener SC
13:33 TSC Kamen II – TSC Kamen
13:44 TuRa Bergkamen II – BV Brambauer II
13:55 BW Alstedde – Kamener SC
14:06 VfK Weddinghofen – TSC Kamen II
14:17 TSC Kamen – BV Brambauer II
14:28 TuRa Bergkamen II- BW Alstedde
14:39 Kamener SC – TSC Kamen II
14:50 VfK Weddinghofen – TSC Kamen
15:01 BV Brambauer II – Kamener SC
15:12 BW Alstedde – TSC Kamen II
15:23 TuRa Bergkamen II – VfK Weddinghofen
15:34 Kamener SC – TSC Kamen
15:45 TSC Kamen II – BV Brambauer II
15:56 BW Alstedde – VfK Weddinghofen
16:07 Kamener SC – TuRa Bergkamen II
16:18 TSC Kamen – BW Alstedde
16:29 BV Brambauer II – VfK Weddinghofen
16:40 TSC Kamen II – TuRa Bergkamen II
Gruppe: Sportpreise Kemper, Werl
SSV Mühlhausen, SSV Hamm, FC Overberge, Gurbet Spor Bergkamen, SuS Rünthe, TuRa Bergkamen, TIU Rünthe
16:51 SSV Mühlhausen – SSV Hamm
17:02 FC Overberge – Gurbet Spor Bergkamen
17:13 TuRa Bergkamen – SuS Rünthe
17:24 TUI Rünthe – SSV Mühlhausen
17:35 SSV Hamm – FC Overberge
17:46 Gurbet Spor Bergkamen – SuS Rünthe
17:57 TuRa Bergkamen – TUI Rünthe
18:08 SSV Mühlhausen – FC Overberge
18:19 SSV Hamm – Gurbet Spor Bergkamen
18:30 SuS Rünthe – TUI Rünthe
18:41 TuRa Bergkamen – SSV Mühlhausen
18:52 FC Overberge – SuS Rünthe
19:03 Gurbet Spor Bergkamen – TUI Rünthe
19:14 SSV Hamm – TuRa Bergkamen
19:25 SuS Rünthe – SSV Mühlhausen
19:36 TUI Rünthe – FC Overberge
19:47 Gurbet Spor Bergkamen – TuRa Bergkamen
19:58 SuS Rünthe – SSV Hamm
20:09 SSV Mühlhausen – Gurbet Spor Bergkamen
20:20 FC Overberge – TuRa Bergkamen
20:31 TUI Rünthe – SSV Hamm

Sonntag, 05. Januar
13.00 Uhr Quali-Runde
15.30 Uhr Zwischenrunde

Bild: Der TSC Kamen gewann im Vorjahr die Vorrunde des Warsteienr Masters.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.