TSC Kamen baut weiter an seinem Projekt „The Future“

1438

Fußball: Der TSC Kamen meldet weitere Neuzugänge für das kommende Spieljahr 2021/2022. Wie berichtet verstärkt ein Hilbecker Trio, Ahmet Acar, Aime Serge Mugisha sowie M’hammed Jabri, den A-Kreisligisten. Mit Furkan Cengiz kommt ein 18jähriges Talent von der Hammer SpVg. Doch damit nicht genug: Mit Koraycan Albuz, Kubilay Kanar, Cihanberk Cirak wechseln weitere junge Spieler an die Gutenbergstraße. Ebenso Fatih Cebar, Abdurrahman Hatap sowie Murat Kaya. Das Trainergespann Kocapinar und Karahan baut damit eine junge, zukunftsträchtige Truppe mit dem Projekt „The Future“ auf.

Koraycan Albuz, 17jähriger Stürmer, kommt vom VfL Kamen. Dort hatte Koray vor einem Jahr in der B-Jugend eine rekordverdächtige Leistung hingelegt. Er erzielte in zehn Spielen 49 Tore und wurde Torschützenkönig, obwohl er nur die Hinrunde mitmachte. Bei der Aufstiegsrunde und im letzten Sommer bei der Stadtmeisterschaft im Winter hatte er die meisten Tore erzielt und war wieder der Topscorer.

Ebenfalls erst 17 Jhre ist Kubilay Kanar, kickte in der Jugend für den VfL Kamen und den Kamener SC. Seit dem Sommer 2019 trägt er das TSC-Trikot. Er kann auf beiden Flügelpositionen spielen sowie im zentralen Mittelfeld. Kubi ist ein weiteres Juwel aus der  U19. Er ist bei den Trainingseinheit immer ganz vorne und sticht mit seinem schnellen Dribbling und seinem starken Linken sofort heraus. Beim Schusstraining ist er bis jetzt immer der erfolgreichste gewesen.

Bildzeile: Cihanberk Cirak.

Cihanberk Cirak  Spielt seit zwei Jahren schon beim TSC Kamen. Seine vorherigen Stationen waren der VfL Kamen für vier Jahre, jeweils zwei Jahre Kamener SC und SuS Kaiserau. Letzte Saison engagierte er sich in Doppelfunktion in der A-Jugend sowie auch in der ersten Mannschaft. Aktuell ist er Kapitän der jetzigen U19, laufstark und geht nie einem Zweikampf aus dem Weg. Außerdem zieht er seine Kollegen mit seinen Ehrgeiz mit.

Furkan Cengiz kommt ebenfalls aus der Hammer Jugend. Aktuell spielt der 18 jährige Mittelfeldallrounder in der A1-Jugend der Hammer SpVg (Westfalenliga). Die letzten vier Jahre wurde er dort ausgebildet. Furkan ist beidfüßig und beherrscht es, ein Spiel aus der Breite aufzubauen. Außerdem besitzt er eine gute Schusstechnik und ist immer für ein Tor aus der Distanz gut.

Fatih Cebar wechselt ab diesem Sommer vom SpVg Bönen an die Gutenbergstraße. Er wurde in der Jugend beim SpVg Bönen und VfK Nordbögge ausgebildet. Cabbi ist ein absoluter Defensiv-Allrounder. Die Kopfballstärke und das Spiel gegen den Mann zeigen einige seiner Stärken. Durch seine jahrelange Erfahrung bringt eine gewisse Ruhe und Weisheit in die junge Mannschaft mit.

Bildzeile: Abdurrahman Hatap.

Abdurrahman Hatap wurde im Jugendbereich bei folgenden Vereinen ausgebildet: SuS Kaiserau, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, FC Iserlohn und Westfalia Rhynern. Im Seniorenbereich agierte er für den Holzwickeder SC und zuletzt den TSC Kamen. Abdu ist ein genialer Defensivallrounder. Zu seinen Stärken gehören harte Zweikämpfe, seine Kondition, die fußballerische Kreativität und Motivation.

Bildzeile: Yasin Aydeniz.

Yasin Aydeniz (18) war für die SpVg Bönen (bis zur B Jugend) und danach für den SuS Kaiserau als Torhüter aktiv, bevor er im Winter 2018 zum TSC Kamen wechselte. Letzte Saison war er ebenfalls sowohl in der A-Jugend als auch in der ersten Mannschaft im Einsatz. Yasin ist stark auf der Linie, wobei das spielerische ebenso zu seinem modernen Torwartspiel gehört. Er scheut sich auch vor keinem Risiko zurück. Ein junger Torwart mit viel Potenzial.

Murat Kaya (22) kommt vom Bezirksligisten TuS Germania Lohauserholz Daberg. Dort absolvierte er die letzten drei Jahre im Seniorenbereich. Im Jugendbereich wurde er acht  Jahre beim Hammer SpVg ausgebildet. Murat ist ein Mann für die ruhenden Bälle. Die Standards bleiben somit auch nächste Saison eine starke Waffe des TSC und werden mit einem neuen Talent versorgt. Er ist in der Zentrale überall einsetzbar und sein Auge für seine Mitspieler, sowie die hohe Quote in der Passgenauigkeit, machen ihn zum Teamplayer.

Bildzeile: Fatih Cebar wechselt ab diesem Sommer vom SpVg Bönen zum TSC Kamen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.