Trotz aller Personalprobleme bleibt die Mühlhausener Form stabil – 6:1 gegen Geisecke

391

Fußball-Bezirksliga 8: SSV Mühlhausen-Uelzen – Geisecker SV 6:1 (2:0). Angesichts aller Personalprobleme, die nach wie vor in Mühlhausen offenkundig sind – es saßen nur zwei Spieler auf der Auswechselbank – , präsentiert sich der Tabellenzweite nach wie vor in guter Form. Den Beweis dafür machte man einmal mehr am Sonntag im Heimspiel gegen Geisecke deutlich. Sechs Tore lieferte die Johannes-Truppe am 9. Spieltag an die Ergebnisliste ab

Christopher Simon, Jona Deifuß und Leon Mayka sorgten für einen 3:0-Vorsprung. Geisecke kam zum 3:1-Anschluss, als sich ein SSV-Spieler verletzte, liegen blieb und alle Mühlhausener auf einen Pfiff des Schiri und eine Unterbrechung warteten. Geisecke nutzte die Gelegenheit,  spielte weiter und traf. Ein Gegentreffer mit „Geschmäckle“. Doch die Gastgeber ließen sich davon nicht aus der Spur bringen und legten noch drei Mal bis zum Schlusspfiff nach. Der sechste Saisonsieg war perfekt.

SSV-Trainer Rene Johannes: Wir wussten um die Stärken von Geisecke, stellten uns darauf ein. Mit Geduld sind wir das Spiel angegangen, sortierten den Gegner, um Lücken zu finden. Das ist uns mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr gelungen. Die erste Lücke tat sich nach elf Minuten zum 1:0 auf. Zwar mussten wir dann zwei knifflige Szenen überstehen, danach konnten wir uns aber stabilisieren. Wir machten nach der Pause das 3:0 und nach dem 4:1 war die Partie für uns gelaufen.

SSV: Hölzel, Cirak, Mayka, Simon, Camara (70. Salwik), Pfeffer, Hoffmann, Braun, Akdeniz, Dreifuß (80. Moussa), Weiß.
Tore: 1:0 (11.) Simon, 2:0 (26.) Deifuß, 3:0 (50.) Mayka, 3:1 (65.) Pietrzinski, 4:1 (75.) Simon, 5:1 (87.) Akdeniz, 6:1 (90.) Simon Strafstoß.

Bildzeile: Christopher Simon (re.) trug sich für den SSV gleich drei Mal in die Torschützenliste gegen Geisecke ein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.