Trio vom SV Hilbeck verstärkt den TSC Kamen

1613

Fußball: Die Mannschaft des A-Kreisligisten TSC Kamen bekommt zur neuen Saison personell ein ganz neues Gesicht. Wie berichtet sitzen dann die Brüder Nail und Nadir Kocapinar sowie Seref Karahan auf der Trainerbank. Das Trio bastelt derzeit am Kader für die neue Saison, der aus einem Mix von jungen und erfahrenen Spieler für die Zukunft aufgestellt sein soll.

Bekannt ist, dass vom bisherigen Kader viele Abgänge zu verzeichnen sind. Es gibt aber auch Neuzugänge. Verstärkung kommt da vom Landesligisten SV Hilbeck. Gleich drei Spieler wechseln zum TSC. Ahmet Acar, Aime Serge Mugisha sowie M’hammed Jabri.

Ahmet Acar spielte in der Jugend für den Hammer SpVg, gehörte zwei Jahre zum Oberliga Kader. Danach wechselte er in die Landesliga nach Hilbeck. Er ist ein Techniker mit einem starken Linksfuß, vielseitig einsetzbar, aber er fühlt sich am meisten in der Zentrale wohl. Was ihn ausmacht ist die Spielgestaltung und sein Passpiel. Acar wurde als Wunschspieler für das neue Konzept des TSC geholt.

Bildzeile: Aime Serge Mugisha.

Zweiter Transfer ist Aime Serge Mugisha, ebenfalls vom Landesligisten aus Hilbeck. Seine vorherigen Stationen: Beim TSC Eintracht Dortmund, SG Wattenscheid 09 und Hammer SpVg hat er seine Schulung genossen. Im Seniorenbereich ging es dann bei der Hammer Spvg II, TSC Hamm und anschließend folgte er seinem Jugendtrainer zum SV Hilbeck. „Nun folge ich meinem Bauchgefühl, dass mir das Trainerteam vom TSC Kamen im Gespräch verstärkt hat und hoffe auf eine erfolgreiche Zeit zusammen.“

Bildzeile: M’hammed Jabri.

M’hammed Jabri ist der dritte und somit letzte Transfer vom SV Hilbeck. Mo spielte in der Jugend für den SVF Herringen 03, SC Wiedenbrück, SC Preußen Münster und zuletzt für die Hammer SpVg. Im Seniorenbereich kickte er für die Hammer SpVg II. Die letzten zwei Jahre spielte er ebenfalls, wie Acar und Mugisha, für den SV Hilbeck. „Laufwunder“ Jabri ist ein moderner Innenverteidiger. Enorme Schnelligkeit, seine Ruhe am Ball und das Aufbauspiel aus der Defensive heraus zeichnen ihn aus.

Bildzeile: Ahmet Acar engagiert sich in der neuen Saison für den TSC Kamen / Fotos TSC.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.