Triathlon und Bergläufe mit LTU-Sportlern

Triathlon und Bergläufe mit LTU-Sportlern

Leichtathletik: Aus Bad Ischl in Österreich meldete sich Uwe Rüping vom Lauf Team Unna, wo er trainingshalber an einem Berglauf über 4,2 km beteiligt war. Noch nie hätte er so extreme Anstiege mitgemacht, schließlich mussten auf dieser relativ kurzen Strecke 943 Höhenmeter überwunden werden. Auf die Zeit und Platzierung kam es ihm dabei gar nicht an, da hatten die heimischen Läufer eh riesige Heimvorteile, wie er selbst sagte. Unter 300 gestarteten Läufern reichte es in der Zeit von 54:27 Minuten (18. Platz M50) dennoch für einen guten Mittelplatz: Platz 107 belegte er, und fühlt sich damit jetzt fit für den  in Grainau gestarteten Zugspitz Trail über 63 km. Zusammen mit seinem Vereinskollegen Ingmar Uhrich wird er dort diesen unter alpinen Läufern immer beliebter werden Berglauf bestreiten. (Foto: U. Rüping kurz vor dem Start in Bad Isch)

Der schon im dritten Jahr neu gestaltete Mendener Citylauf zog vier Beteiligte aus Unna in ihren Bann. Über 10 km ging Devon Droste an den Start, wobei er in seinem ersten reell gestoppten 10-erWettkampf quasi sein Debüt gab und deutlich unter 50 Minuten blieb. Er wurde gestoppt in 48:29 Min (2. Platz MJ U16). Den Halbmarathon nahm sich erneut Uli Jauer vor, der auf dieser bei ihm immer beliebter werdenden Strecke über 21,1 km, gestoppt in 1:41:23 Stunden, nur knapp den ersten Platz der AK M55 verfehlte. Die Hitze nahmen zusätzlich folgende zwei Frauen vom Lauf Team in Kauf: Agnes Matzeit erlief sich in deutlich unter zwei Stunden (1:58:55 Std. netto) den ersten Platz ihrer jetzt neuern AK W50. Antje Thielmann, auf dem Wege zu ihrem ersten Marathonlauf im Herbst d.J., benötigte 2:22:47 Std., was ihr den zweiten Platz der AK W35 einbrachte.

Auch beim Kamener Sparkassentriathlon am letzten Wochenende beteiligten sich drei Sportler vom Lauf Team: Lukas Eckhoff (Breitensport-Triathlon) und Michael Theil sowie Kai Schmelzer beim Kurztriathlon. Eckhoff war mit seiner Leistung – nicht nur wegen der Platzierung als Zweiter im Gesamtfeld der Männer – äußerst zufrieden: Die Zwischenzeiten (500 m Schwimmen in 09:48 min), 20 km Rad (41:38) und der abschließende 5km-Lauf (21:40) addierten sich auf zu 1:13:05 Stunden. Damit war auch der 1. Platz seiner AK M25 gesichert.

Michael Theil (2:22:15 Std. gesamt) meisterte die Schwimmstrecke (1000 m) in 1:11:53 Std., für die 40 km lange Radstrecke benötigte er nur 46:04 Min, und wurde damit 18. Seiner AK M50. Kai Schmelzer (Schwimmen: 25:04 / Rad: 1:18:06 / Lauf:49:41) erkämpfte sich bei seiner erst zweiten Beteiligung auf dieser Distanz Platz 8 der AK M40.

Etwas aus der Perspektive fällt die Leistung der sechs beim Werner Stadtlauf (Lauf der Hellwegserie) gestarteten LTU-Läufer. War schon ab 15 Uhr während der Jugend- und Kinderläufe eine zu starke Hitzeeinwirkung zu spüren, so drohte noch mehr Ungemach für die 5km-Läufer (Start um 16.15 Uhr) und die 10km-Läufer (Start um 17 Uhr). Dennoch sprangen zwei Erstplatzierungen heraus, im 5-er Lauf gelang dies Alexander Amberger in seiner AK MJ U14 in 27.21 Min, was neue persönliche Bestzeit bedeutete. Und im 10-er gelang dies trotz der sechsmal zu umdrehenden Runde á 1,65 km Länge Erland Freienstein (58:25 min /1.M75). Andres Milk (48:26 / 5. Platz M50) hatte diesmal knapp die Nase vor Siegfried Nauy, der mit 49:38 Min knapp 70 Sekunden später ins Ziel gelangte.

Im 5km-Lauf wurde Alexander Amberger von seinem Vater Andreas Amberger begleitet, der nur drei Sekunden hinter ihm ins Ziel gelangte. Bliebe aus statistischen Gründen noch von Franz Wiemanns Zeit zu berichten: Auch ihm setzte die Hitze sehr zu, sodass er in „nur“ 31:01 min (2. Platz M70) gestoppt wurde, seine bisher schwächste 5km-Zeit.

Bild: Vier der sechs in Werne beteiligten LTU-Läufer (v.li.): Andreas Amberger mit Sohn Alexander, Franz-J. Wiemann und Siegfried Nauy.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .