Trainerteam verlängert beim KSC – „Wir sind ein eingespieltes Team“

526

Fußball: Saison Nummer vier. Ahmet Kahya hat seinen Trainervertrag beim Kamener SC um ein weiteres Jahr verlängert, geht in die vierte Saison. Und an seiner Seite bleibt auch als Co Thorsten Lenz. Ihre Arbeit beim KSC macht auch das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Heiko Meiselbach und Geschäftsführer Bernd Schimanski wie bisher weiter. „Es passt, wir arbeiten akribisch“, freut sich Schimanski über den erfreulichen Stand der Dinge, „wir sind ein eingespieltes Team“.

Bildzeile: Thorsten Lenz bleibt auch weiter als Co-Trainer beim KSC engagiert.

Das spiegelt sich sportlich auch in der Tabelle wider: Nach fünf bisher gespielten Begegnungen führt der Kamener SC die Kreisliga A2 punktgleich zusammen mit dem SuS Oberaden an. Dann kam bekanntlich die Unterbrechung durch Corona. Bernd Schimanski glaubt an eine Fortsetzung der Saison, wenngleich es seiner Meinung schwer sein wird, nach der langen Pause sofort wieder reinzufinden. „Mit dem Problem müssen aber auch alle anderen Mannschaften fertig werden.“ Derzeit ruht wie (fast) überall der Trainings- und Spielbetrieb an der Gutenbergstaße. Für die Fitness soll jeder Spieler für sich selbst Verantwortung tragen, sie laufen.

Bildzeile: Bernd Schimanski sieht sich in „einem eingespielten Team“.

Acht Spieler aus dem Kreisliga-Kader sind Eigengewächse

Es sieht nach Aufstieg aus, zumindest nach einem Aufstiegsspiel als Zweiter. Natürlich will der KSC hoch und stellt nicht nur dafür die Weichen – auch für das neue Spieljahr. Fast alle Spieler aus dem Kreisliga A-Kader werden auch in der neuen Saison an der Gutenbergstraße auflaufen. „Ein Spieler ist noch fraglich“, verrät der KSC-Geschäftsführer, „aber der wird wohl auch bleiben.“ Vereinstreue wird groß geschrieben beim Kamener Sport Club. Immerhin haben acht Spieler zugesagt, die schon als Junioren beim KSC gekickt haben. Als da sind Maurice Hümmer, Jan Jakob, Max Hohl, Jan Brinkmann, Pascal Kupfer, Jonas Hahn, Raphael Krause, Tom Milder. Schimanski: „Darauf sind wir besonders stolz.“

Bildzeile: Ahmet Kahya geht beim KSC in seine vierte Trainer-Saison / Fotos KSC.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.