Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Topfavorit MCH Sennestadt verteidigt in Unna den Futsal-Westfalenpokal

Topfavorit MCH Sennestadt verteidigt in Unna den Futsal-Westfalenpokal

Fußball/Futsal: Der MCH Futsal Club Sennestadt bleibt weiter in der Erfolgsspur und sichert sich – nach der Meisterschaft in der Futsalliga West – den zweiten Titel in der nun beendeten Futsal-Saison: Am Samstag feierten die Bielefelder beim Turnier in den Unnaer Hellwegsporthallen die Westfalenpokal-Titelverteidigung.

Letztendlich verdient holte sich MCH in einer Neuauflage des Finals von 2017 den Pokal und konnte so den Titel erfolgreich verteidigen (im vergangenen Jahr wurde der Futsal Westfalenpokal nicht ausgetragen). Mit 1:0 gewann  die Truppe um Trainer Sebastian Rauch das Finale in einem engen und intensiven Spiel gegen den Ligakonkurrenten Holzpfosten Schwerte. Zuvor wurde der Futsal Oberligist FSP Turbo Minden in einem hochklassigen und temporeichen Halbfinale 3:1 geschlagen. Die Holzpfosten setzten sich im anderen Halbfinale erst „im Nachsitzen“ – nach regulärer Spielzeit stand es 1:1 – gegen Futsal 61 Lüdenscheid durch.

Bei dem mit neun Mannschaften besetzten Tagesturnier wurde die Vorrunde in zwei Gruppen gespielt. Kurzfristig hatte das Team von Cherusker Detmold abgesagt. Das schadete der Attraktivität des Turniers, bei dem erstmals alle Spiele ganz nach Futsal-Manier komplett in Netto-Spielzeit absolviert wurden, allerdings nicht. In den beiden unter einem Dach gelegenen Feldern der Hellwegsporthallen sorgte abseits der Courts Ausrichter Königsborner SV mit portugiesischen Speisen für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Im Teilnehmerfeld waren die beiden Unnaer Vertreter CF Deportivo Unna (RW Unna) und CCP Unna (Königsborner SV). Für beide Clubs kam das Aus in der Vorrunde. Deportivo wurde in der Gruppe A Dritter mit sieben Punkten – CCP belegte Rang vier mit vier Zählern.

„Westfalenpokal etablieren und weiter pushen“

Zufrieden zeigte sich auch Uli Clemens, Vorsitzender der Kommission Futsal und Freizeitfußball im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW): „Wir haben stellenweise sehr guten Futsal gesehen. Insgesamt war das eine gelungene Veranstaltung, die wir gerne etablieren und weiter pushen möchten. Mein Dank gilt vor allem auch den Ausrichtern rund um Paulo Oliveira vom CCP Unna, die das richtig gut organisiert haben.“

Uli Clemens war es auch, der durch die Siegerehrung führte und zusammen mit dem FLVW-Vizepräsidenten Amateurfußball, Manfred Schnieders, den Pokal an MCH-Kapitän und Futsal-Nationalspieler Muhammet Sözer überreichte.

Alle Ergebnisse auf Fussball.de

Bild: Uli Clemens und FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders (re.) ehrten den Westfalenpokal-Sieger MCH Futsal Club Sennestadt.

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.