Tobias Bouerdick erneut Europameister

571

Billard: Seiner ohnehin schon stattlichen Titelsammlung fügte Tobias Bouerdick noch einen weiteren Erfolg hinzu. In Brandenburg an der Havel holte der Kamener die erste Goldmedaille für Deutschland. Im Club-Wettbewerb der Freien Partie auf dem kleinen Billard der Altersklasse U19 war der DBC Bochum mit den Gebrüdern Simon und Lukas Blondeel sowie Tobias Bouerdick vertreten. Ungeschlagen erreichte das Trio das Finale gegen die französische Vertretung des Billard Club Osselien. Bouerdick gewann alle seine Partien an Position drei und trug maßgeblich mit zum Titelgewinn bei. Dritte wurden die Niederländer aus Horna.

Tobias Bouerdick spielte als Gastspieler bei DBC Bochum bei der EM in Brandenburg mit, gehörte vor Jahresfrist aber noch diesem Club an. Zwischenzeitlich ist er wieder zu seinem Stammverein BSV Kamen zurück gekehrt. Bad Wildungen bleibt ein erfolgreiches sportliche Pflaster für den 19Jährigen. Dort holte in den zurückliegenden Jahren mehrere Deutsche Meistertitel in der Jugend. In diesem Monat wurde er dreifacher Vizemeister. An Simon Blondeel kam er dieses Mal nicht vorbei. Vor zwei Jahren holte sich der Kamener seine erste Europameisterschaft.

Bild: Tobias Bouerdick wurde mit den Brüdern Simon Blondeel und Lukas Blondeel Europameister – Foto Billardmagazin Touch

Vorheriger ArtikelFC TuRa entführt die Punkte aus der Ruhrkampfbahn
Nächster ArtikelHSV-Gesundheitssport hat besiegelte Qualität

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.