Timo Harbott zur neuen Saison Torhüter bei der SG Massen

1057

Fußball: Der dritte Neuzugang der SG Massen zur neuen Saison steht fest. Mit Timo Harbott kommt der Stammtorwart des Ligakonkurrenten Holzwickeder SC II an die Sonnenschule.

Der Torhüter hat vor seiner dreijährigen Zeit in Holzwickede bereits in Wickede, Mühlhausen und Langschede das Tor gehütet. „Nach drei schönen Jahren beim HSC II war es für mich Zeit für eine Veränderung. Zudem war es mir ein Anliegen, wieder in einer ersten Mannschaft spielen zu dürfen. Ich hoffe, dass ich mich weiterentwickeln und weitere Erfahrungen sammeln kann. Massen hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und ich sehe noch großes Potenzial in dem Verein. Das Trainerteam und deren Konzept, sowie das Training, haben mich überzeugt“, freut sich Harbott über den anstehenden Transfer.

Trainer Marco Köhler ist indes ebenso erfreut über den Wechsel: „Wir haben eine ausgezeichnete Torhütersituation in Massen. Durch den Wegfall von Roman Spielfeld, der sich in der Zukunft seiner Tätigkeit als Vorsitzender dieses Vereins widmen wird und somit als Torhüter bei uns ausscheidet, haben wir einen Ersatz gesucht, um auch in der kommenden Saison mit drei hervorragenden Torleuten in die Saison zu starten.“ So stehen dem Coach zwei junge und ein erfahrener Torhüter zur Verfügung. Am Ende Vorbereitung wird man schauen, welcher der drei Torhüter sich durchsetzen kann. Klar, am Ende werden alle drei auf genügend Spielzeit kommen und vom qualitativ hochwertigen Torwarttraining profitieren. Marco Köhler: „Diese Situation, dir wir in den letzten zwei Spielzeiten hatten, während des Trainings immer auf mindestens zwei Torhüter zurückgreifen zu können, möchte ich nicht verlieren, daher haben wir uns zu dieser Verpflichtung entschieden und sind froh, dass Timo den Weg mitgehen will.“

Bildzeile: Timo Harbott hütet in der neuen Saison das Tor der SG Massen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.