TTC Rünthe verdrängt Kinderhaus von der Spitze der Landesliga

TTC Rünthe verdrängt Kinderhaus von der Spitze der Landesliga

Tischtennis: Am Wochenende verschlechterten sich die Chancen auf den Klassenerhalt für die TTF Bönen in der NRW-Liga. Ebenso für die Bönener Damen in der gleichen Klasse. Jubel dagegen beim TTC Rünthe, denn das Topspiel gegen Kinderhaus wurde gewonnen. Damit nehmen die Gembruch und Co jetzt Platz eins in der Landesliga-Tabelle ein.

NRW-Liga Damen
DJK TTR Rheine – TTF Bönen 8:2. Anfänglich hieß es 2:2, doch dann mussten die Bönener Damen die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Diekel und Elfert wehrten sich zwar, konnten aber ihre Niederlagen nicht verhindern. Chancenlos waren Bambach und Thätner. Der Klassenerhalt bei zwei noch ausstehenden Spielen ist wohl nur noch über die Abstiegsrelegation möglich.
TTF: Elfert/Bambach 1:0, Diekel/Thätner 0:1; Diekel 1:1, Elfert 0:2, Bambach 0:2, Thätner 0:2.

NRW-Liga Männer
SC Union Lüdinghausen – DJK Germania Kamen  9:5. Wie im Hinspiel mussten sich die Kamenr geschlagen geben. Sie boten jedoch Ggenwehr und gaben sich erst nach einer vierstündiger Spielzeit geschlagen. 2:5 hieß es zu Beginn. Czedzak, Fengler und A. Lübke glichen aus,. Doch danach konnten es D. Lübke, Ostrowski und Fengler ihren Vereinskollegen nicht gleich tun, verloren, sodass es am Ende 5:9 hieß.
DJK: A. Lübke/Ostrowski 0:1, Janasik/Fengler 1:0, D. Lübke/Czedzak0:1; A. Lübke 2:0, Janasik 0:2, D. Lübke 0:2, Ostrowski 0:2, Ostrowski 0:2, Fengler 1:1, Czedzak 1:0.

TTF Bönen – SC Arminia Ochtrup 1:9. Keine zwei Stunden dauerte das Heimspiel der Bönener. Es lief nicht viel zusammen: Spitzenspieler Raatz fehlte. Drepper musste verletzungsbedingt sein Einzel und Doppel mit Wustmann abgeben. Den einzigen Punkt sicherte sich das Doppel Kaiser/Mittermüller. Damit ist der Rückstand auf den Relegationsplatz um zwei Zähler angewachsen.
TTF: Kaiser/Mittermüller 1:0, Drepper/Wustmann 0:1, Heyer/Teichmann 0:1; Kaiser 0:2, Drepper 0:1, Heyer 0:1, Mittermüller 0:1, Wustmann 0:1, Teichmann 0:1.

Landesliga
TTC Rünthe – SC Westfalia Kinderhaus 9:4. Jubel in Rünthe. Mit einem deutlichen Erfolg über den bisherigen Tabellenführer Kinderhaus übernahm man selbst die Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung.
TTCR: Gembruch/M. Gunia 0:1, A. Gunia/Hunder 0:1, Fedler/Neumann 1:0; Gembruch 2:0, A. Gunia 0:2, M. Gunia 2:0, Fedler 2:0, Hunder 1:0, Neumann 1:0.

TTF Bönen II – DJK SR Cappel 9:3. Auch ohne Hürmann landete Bönen einen souveränen Heimerfolg und dürfte damit den Klassenerhalt gesichert haben. Zum Einsatz kamen „Ersatz“ Hernasch und Schreiber,
TTF II: Rosenhövel/Brackelmann 0:1, Goecke/Werthmann 1:0, Hermasch/Schreiber 1:0; Rosenhövel 2:0, Goecke 2:0, Brackelmann 2:0, Werthmann 1:0, Hernaschz 0:1, Schreibe 0:1.

GSV Fröndenberg II – TT-Team Bochum II 9:0. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und zugleich für das Selbstvertrauen schaffte die GSV-Reserve. Im Hinspiel hatte es noch Unentschieden geheißen.
GSV II: Bendowski/A. Cerkuc 1:0, Reh/Reiser 1:0, Stöber/L. Cerkuc 1:0; Bendowski 1:0, Reh 1:0, Stöber 1:0, Reiser 1:0, A. Cerkuc 1:0, L. Cerkuc 1:0.

Bild: Spitzenspieler Falko Gembruch und sein TTC Rünthe steuern jetzt auf Meisterschaftskurs / Foto TTC.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .