Taya Morderger im ITF-Finale in Antalya – Paula Rumpf Bezirksmeisterin

1117

Tennis: Beim mit 10.000 US-Dollar dotierten ITF-Turnier im türkischen Antalya hatte sich Tayisiya Morderger (TC Kamen-Methler) bis zum Finale als echter Favoritenschreck erwiesen: Im Viertelfinale schaltete sie als Ungesetzte die Nummer zwei der Setzliste aus, in der Runde der letzten Vier folgte die Nummer acht und im Endspiel am Sonntag bekam sie es nun mit der Nummer eins, Lokalmatadorin Ayla Aksu, zu tun. Und auch dieses Spiel ließ sich gut an. Die 19-Jährige startete gut ins Match, führte schnell mit 3:0, bevor die Türkin anzog und sich den ersten Durchgang mit 7:5 holte. Im zweiten Satz ließ Aksu Tayisiya Morderger beim 6:1 keine Chance mehr. Dennoch ein tolles Turnier für Taya, das sie in der Weltrangliste ein Stück weiter nach vorne bringen wird.
Im Doppel hatte Tayisiya mit ihrer Zwillingsschwester Yana das Halbfinale erreicht, wo sie den topgesetzten Türkinnen Ayla Aksu und Melis Sezer mit 2:6, 4:6 unterlagen.

Vom 27. bis zum 30. Oktober traf sich wieder die Elite des Bezirks Ruhr-Lippe aus der Jugend in der Tennishalte Buer-Bülse, um die diesjährigen Bezirksmeistertitel in den Konkurrenzen der Juniorinnen und Junioren U12, U14, U16 und erstmals im Winter U18 auszuspielen. Mit 69 Teilnehmern, davon 40 Jungen und 29 Mädchen, musste die Turnierleitung einen Rückgang der Meldungen verbuchen. Favoritensiege sorgten für keine Überraschung und die Topgesetzten spielten den Titel unter sich aus. Die Schere der Leistung geht immer weiter auseinander.
Acht Teilnehmerinnen gingen bei den Juniorinnen U14 an den Start. Mit nur einem Spielverlust spielte sich Anna Beßer (DJK 26 Heessen) ins Finale. Das Halbfinale gewann sie souverän mit 6:0, 6:0 gegen Nina Thiemann (Kamen-Methler). Im Finale traf sie bereits das 25. Mal auf ihre Freundin Paula Rumpf (TV Rot-Weiß Bönen), die sich  mit 0:6, 6:2, 6:4 zum Titel spielte. Rumpf gewann zuvor ihr Halbfinale mit 6:3, 6:3 gegen Nina Ausbüttel (Dortmunder TK Rot-Weiß 98).

Bild: Bezirksmeisterin Paula Rumpf / Foto Bezirk Ruhr-Lippe

Vorheriger ArtikelSuS Oberaden und Trainer Michael Pannicke trennen sich
Nächster ArtikelSSV-A-Junioren springen auf Tabellenrang zwei und stehen im Kreispokal-Finale

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.