Tabellenführer IG Bönen will Schlusslicht Wiescherhöfen keinesfalls unterschätzen

240

Fußball-Landesliga: TuS Wiescherhöfen – IG Bönen (Fr. 19.30 Uhr, Kunstrasen, Wielandstraße 41 in Hamm). Erster gegen Letzter. Oder aussagekräftiger, Tabellenführer IG Bönen tritt beim Schlusslicht TuS Wiescherhöfen an. Klarer als Favorit kann man nicht da stehen. Doch IG-Coach Ferhat Cerci hebt den Zeigefinger, „wir werden den Gegner keinesfalls am Tabellenstand messen, ihn nicht unterschätzen. Wir haben Respekt. Immerhin haben sie Rhynern aus dem Pokal geworfen und in der Vorbereitung die Hammer SpVg besiegt, geworfen.“ Er verlangt höchste Konzentration von seinen Mannen.

Klar, der Spitzenreiter hat natürlich den Anspuch, mit einem weiteren Dreier beim bisher sieglosen Gegner zu gewinnen. Die Wirklichkeit würde auch so aussehen. Cerci ergänzt seine Ansprüche weiter: „Da müssen die richtige Einstellung, Ernsthaftigkeit und Siegeswille gegeben sein.“ Neben dem Punkteunterschied gibt das Torverhältnis auch die Kräfteverhältnisse statistisch wieder: Bönen hat 30 Tore erzielt, nur vier kassiert – Wiescherhöfen hat lediglich acht Treffer bisher verbuchen können und 38 Gegentore hinnehmen müssen. Ist die IG wieder in Torlaune, wie zuletzt gegen Werne (5:0) dann dürfte sich der Wiescherhöfener Torquotient weiter verschlechtern.

Es ist davon auszugehen, dass Bönen mit der Elf des Vorsonntages antritt. Allerdings werden Torjäger Zübeyir Kaya und Muhammed Bulut fehlen, die sich beide gegen Werne verletzten. Auch Emre Demir ist noch angeschlagen, soll vorsichtig wieder herangeführt werden. Torjäger Arif Et ist aus den Flitterwochen zurück, muss sich aber wohl zunächst auf die Bank setzen. Aus Wiescherhöfen war zu hören, dass die Grippewelle an der Wielandstraße grassiert und der Ausfall einiger Spieler droht. Zudem hofft man, dass die IG die Gastgeber unterschätzt. Doch da widerspricht Ferhat Cerci heftig.

Dass das Nachbarduell bereits am Freitagabend angepfiffen wird, ist laut Ferhat Cerci einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass „wir dann ein freies Wochenende mit der Familie, Freunden haben und privaten Interessen nachgehen können. Auch heiratet Spieler Semih Yigit. Wir haben angefragt und es hat gepasst.“

Bildzeile: Die Bönener Bank (v.li.) mit den Trainern Evren Karka, Ferhat Cerci und dem Vorsitzenden Kemal Cakir erwartet von ihrer Mannschaft den nächsten Dreier in Wiescherhöfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.