SV Langschede springt mit zweitem Dreier in Folge auf einen Nichtabstiegsplatz

250

Fußball-Bezirksliga 7: TuS Wickede/Ruhr – SV Langschede 0:1 (0:0). Der zweite Dreier in Folge und der Sprung auf Rang 13 der Tabelle, ein Nichtabstiegsplatz. So kann es weiter gehen. Das goldene Tor erzielte  Michael Weigelt (Bild) nach 73 Minuten.

Die 73. Minute: Langschede schlägt einen langen Ball nach vorne, der tickt tückisch auf, geht über die Wickede Abwehrspieler, Weigelt erfasst die Situation, überläuft die Abwehr, kommt an den Ball und  lupft ihn über den herauslaufenden TuS-Schlussmann ins Tor.  Zuvor hätten die Gäste schon in Führung gehen können. Ein Wickeder Abwehrspieler spielt den Ball klar mit der Hand, doch der fällige Pfiff des Unparteiischen blieb aus (65.). Und auch in der ersten Halbzeit donnerte Simon Naujoks einen Freistoß an die Latte.  Wickede operierte viel mit langen Bällen, konnte dabei die gut organisierte Langscheder Abwehr aber nicht vor so große Probleme stellen. In der Schlussphase wurde es zwar noch einmal eng, denn Wickede drängte auf den Ausgleich. Der SVL verteidigte jedoch erfolgreich den knappen Vorsprung.

SVL-Spielertrainer Jens Kandler: „Unter dem Strich gesehen war es ein Abstiegsduell. Wir hatten mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen. In der Abwehr haben wir gut gestanden. Insgesamt ein verdienter Sieg für uns und nur der zählt in unserer Situation.“

SV Langschede: Krage, Emde, Richter, Weigelt (82. Ehmann), Krawczyk, Orfano (76. Möllmann), Naujoks (76. Roshan), Maisinger, Kandler, Schorsch, Afrass.
Tor: 0:1 (73.) Weigelt.
Bestnoten: Afras, Weigelt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.