SVL-Spieler bereiten scheidendem Trainer unpassenden Abschied

511

Fußball-Bezirksliga 6: SSV Kalthof – SV Langschede 5:0 (2:0). Wieder verloren – und das auch noch im allerletzten Spiel von Trainer Holger Stemmann. Auch für die Spieler Boulakrhif, Strothmann und Meierjohann war es der letzte Auftritt im SVL-Trikot. Depmeier – er geht auch – und Schorsch fehlten mit der fünften Gelben Karte. Mit 17 Zählern rangiert Langschede zwar noch sechs Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, aber einen größeren Abstand hätte man sich vor der Winterpause schon gewünscht.

SVL-Trainer Holger Stemmann: „Diese Niederlage kam nicht von ungefähr. Das deutete sich schon in der Woche an, als die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig ließ. Freitag fiel deswegen sogar das Training aus. Zudem haben wir wiederum unsere Chancen nicht genutzt. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Das hat auch mit mangelnder Qualität zu tun. Die jeweiligen Gegner brauchen weniger Chancen um zu treffen. Ich hätte mir natürlich einen besseren Abschied vorgestellt.“

SV Langschede: Johann, Kirstein (83. Mai), Mantovani, Wycisk (73. Zebut), Rudzinski. Strothmann, Gürbüz, Honorio, Brewedell (69. Meierjohann), Boulakrhif, Essmann.
Tore: 1:0 (39.) Serter, 2:0 (43.) Kaminski, 3:0 (59.) Serter, 4:0 (66.) Serter, 5:0 (91.) Serter.

Bild: SVL-Trainer Holger Stemmann (li.) nahm Abschied

Vorheriger ArtikelVfL gerät in Rückstand kurz vor der Pause
Nächster ArtikelWethmar setzt beim Tabellenführer Werne sportlich ein dickes Ausrufezeichen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.