SVK-Torhüter Nils Stoltefuß nagelt Tor zu

120

Wasserball-Verbandsliga: SV Kamen – WSV Bocholt 16:10 (3:0/5:1/4:5/4:4). Vorletzter gegen Letzter hieß es im Kamener Hallenbad. Dementsprechend motiviert, aus dem Tabellenkeller herauszukommen, gingen die Spieler des SVK ins Wasser. Von Beginn an konterten die Kamener in der eigenen Halle und gingen nach Treffern von Roman Reek, Darren Grobelny und Lars Klasing schnell mit 3:0 in Führung.

Im zweiten Abschnitt legte man noch einen Gang zu und ging mit 8:1 in die Halbzeit. Dass es nicht knapper zuging lag vor allem an Nils Stoltefuß, der Keeper des SVK zeigte eine herausragende Leistung, hielt sogar einen Wurf mit dem Fuß.
Die zweite Hälfte zeigte dann, warum sich der SV Kamen in dieser Saison bisher so schwer tat. Es fehlte die Einstellung ein Spiel konstant durchzuspielen. Bocholt kam auf fünf Treffer heran, mehr aber auch nicht. Schließlich ungefährdet fuhr der SVK den Sieg am Ende mit 16:10 ein, Highlight eine Sekunde vor dem Schlusspfiff, Nils Eickmann mit dem Bogenball aus der Drehung von der Mittellinie. Sonderlob verdienten sich neben Nils Stoltefuß; Lars Klasing mit tollen Kontertoren und die beiden Centerverteidiger Gärtner und Dreskes.
SVK: Stoltefuß; Eickmann (1), L. Klasing (4), Wiens (1), Dreskes (1), Grobelny (3), Naumenko, Reek (4), J. Klasing (1), N. Klasing (1), Rothenpieler, Gärtner.

Bild: SVK-Torhüter Nils Stoltefuß.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.